- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

1. Betrunken Sex haben

Alkohol senkt die Hemmschwelle und macht offener – einen Umstand, den Mann sich zunutze machen kann. Denn mit einem leichten Schwips wird die Liebste wohl kaum daran denken, beim Sex das Licht auszumachen. Nutzen Sie diese Offenheit und probieren Sie mal etwas Neues aus, sofern Ihr Gleichgewichtssinn es zulässt. Der Vorteil: Mit ein paar Promille im Blut dauert der Sex meist länger und ist leidenschaftlicher. Aber übertreiben Sie es nicht beim betrunkenen Sex, denn zu viel des Guten führt eher zum Gegenteil.

2. Guten-Morgen-Sex

Aufwachen, liegen bleiben, Sex haben – was zu schön klingt, um wahr zu sein, lässt sich meistens nur am Wochenende umsetzen, aber immerhin. Nutzen Sie den Samstag oder Sonntag, um einfach mal auszuschlafen und dann nicht gleich ans Frühstück zu denken, sondern an Morgensex als Frühsport. Es gibt mit Sicherheit langweiligere Sex-Arten!

3. Quick and dirty

Geplant und mit Vorspiel – auf Dauer ganz schön öde! Wie wär’s zur Abwechslung mit einem Quickie, kurz bevor die Schwiegereltern zum Kaffeetrinken kommen, in der Mittagspause zwischen zwei Terminen oder bei einem Einkaufsbummel in der Umkleide?

4. Versöhnungssex

Jeder Streit hat auch sein Gutes – anschließenden Versöhnungssex. Ganz nach dem Motto: Erst fliegen die Fetzen, dann die Klamotten. Versöhnen Sie sich aber nicht, indem Sie Sex haben, sondern schaffen Sie vorher mit Worten aus der Welt, was Sie verärgert hat, denn sonst kracht’s früher oder später wieder.

5. Verspielt

Es gibt so viele verschiedene Sex-Arten, das sich kaum alles ausprobieren lässt. Möglich aber ist mittlerweile fast alles. Früher tabu, heute gang und gäbe sind beispielsweise Sextoys. Die müssen nämlich nicht nur zum Einsatz kommen, wenn einer von beiden nicht zu Hause ist, sondern können auch das gemeinsame Liebesspiel schöner machen. Liebeskugeln, Vibrator, Penisring, Handschellen – erlaubt ist, was gefällt.

6. Sex-Arten mit Kuschelfaktor

Leidenschaftlich, spontan, mit Sextoys oder betrunken – das alles macht Spaß und sorgt für Abwechslung im Bett. Vergessen Sie bei aller Experimentierfreude aber das Kuscheln beim Sex nicht, denn das ist den meisten Frauen beim Liebesspiel bekanntlich besonders wichtig und stärkt das Vertrauen. Langes Vorspiel, Löffelchenstellung, sanfte Küsse – Sie wissen schon, das volle Blümchensex-Programm!