- Bildquelle: Fotolia/Kaspars Grinvalds © Fotolia/Kaspars Grinvalds

1. Vorher Druck ablassen

Nein, damit meinen wir nicht, dass Sie vor dem Sex auf einen Boxsack eindreschen sollen. Vielmehr geht es darum, den Tank mittels Selbstbefriedigung zu leeren, damit die schönste Nebensache der Welt nicht zur schnellen Nummer wird. 

2. Abwechslung wirkt Wunder

Rein, raus, rein, raus ... Das ist auf Dauer nicht nur langweilig, sondern auch schnell vorbei. Merken Sie, dass Sie kurz davor sind, zu kommen, sollten Sie auf einen anderen Rhythmus umschwenken und das Tempo der Bewegungen etwas drosseln.

3. Pause gönnen, aber trotzdem aktiv bleiben

Droht unten herum alles zu explodieren, ist eine kurze Verschnaufpause für den kleinen Freund ratsam. Natürlich sollen Sie vor dem Höhepunkt nicht einfach so den Sex abbrechen und den Fernseher anmachen oder Ihre Hemden bügeln. Machen Sie einfach mit dem Liebesspiel weiter und verwöhnen Sie die Sexgefährtin zwischendurch oral. 

4. Unerotisches Kopfkino

Lust spielt sich größtenteils im Kopf ab – gut zu wissen, um den Schnellschuss zu vermeiden. Wenn Sie also merken, dass Sie kurz davor sind, einfach an Muttis Nachthemd oder die bevorstehende Steuererklärung denken.

5. Auf die Ernährung achten

Wer im Biologie-Unterricht aufgepasst hat, weiß, dass Fett den Testosteronspiegel sinken lässt. Das wiederum hat einen negativen Einfluss auf das männliche Stehvermögen. Daher unser Tipp: Vor dem Sex zu kohlenhydratreichen Nahrungsmitteln wie Brot, Reis und Nudeln greifen.