Must-have oder nettes Gadget?

Zum Grillen braucht Mann einen stabilen Grill, das, was auf den Rost soll und etwas Zubehör. Zange, Thermometer, Marinadenspritze – stellt sich die Frage: Was braucht Mann von all dem wirklich? Vieles ist Chichi, aber einiges auch ganz praktisch. Wer beispielsweise in der Woche gerne abends mit den Jungs grillt, wird sich über eine Grilllampe freuen. Diese ist mit LEDs bestückt und wird am Deckel oder seitlich am Gerät befestigt und illuminiert sowohl Grill als auch Arbeitsfläche. Viele Modelle verfügen zudem über verstellbare Strahler, sodass sie sich an fast jedem Grill befestigen lassen.

Ganz günstig ist ein solches Grilllicht allerdings nicht: Mit bis zu 60 Euro müssen Sie hier rechnen. Etwas billiger wird’s, wenn Sie zu einem einfachen Modell greifen, dann aber dürfen Sie mit mehr als Kunststoff und langer Leuchtdauer nicht rechnen. Qualität hat bekanntlich ihren Preis.

Alternativen zur Grilllampe

Wer vor der Liebsten kein neues Gadget für das Lieblings-Gartengerät rechtfertigen kann, aber, wenn’s draußen schummrig wird, trotzdem noch erkennen will, was auf dem Rost liegt, kann natürlich auch auf Fackeln zurückgreifen. Die können Sie einfach ins Beet stellen und der Partnerin so by the way eine Freude machen. Denn Frauen stehen bekanntlich auf romantisches Licht. Oder Sie kaufen einen Bewegungsmelder für den Garten – der verschreckt im Notfall auch Einbrecher und herumstreunende Tiere, wenn Sie Glück haben.