- Bildquelle: Fotolia © Fotolia

Achtung vor Stichflammen!

Der Grill glüht, die Kinder toben im Garten, alle Erwachsenen trinken Bier – das Bild einer ganz normalen Grillparty. Doch aus einer harmlosen Feier können schnell lebensbedrohliche Situationen entstehen, wenn Mann nicht aufpasst. Immer wieder sind Geschichten über Grillunfälle zu hören. Kein Wunder, denn wie schnell stößt ein Kind beim Toben den Grill um oder kommt es zu einer Stichflamme, weil Mann Spiritus ins Feuer kippt, ohne weiter darüber nachzudenken? Die häufige Folge: schwere Verbrennungen.

Daher gilt insbesondere fürs Grillen mit Kindern: Finger weg von Spiritus. So lassen sich zumindest die schlimmsten Unfälle durch Rückzündungen oder Verpuffungen verhindern. Die bessere Wahl sind feste Grillanzünder oder gar Eierkartons.

Sichere Geräte und ausreichender Abstand

Damit beim Grillen mit Kindern nichts passiert, gilt in Sachen Sicherheit bei der Auswahl des Grills: Augen auf! Feuerkörbe, bei denen die Kohle schon beim Einfüllen zu allen Seiten herausfällt, sind tabu. Denn die Geräte sind oftmals auf Augen- oder Schulterhöhe, wodurch Funkenflug für die Kleinen doppelt so gefährlich ist wie für Erwachsene.

Und auch für andere Grills gilt: Da diese weit über hundert Grad heiß werden können, sollten Eltern darauf achten, dass die Kids einen Sicherheitsabstand von mehreren Metern einhalten, denn sonst kann es lebensgefährlich werden. Interessante Spielangebote in entsprechender Reichweite helfen dabei, die Kleinen auf Abstand zu halten.

Weitere Tipps fürs Grillen mit Kindern

Wer beim Thema „Grillen mit Kindern“ zuerst an einfache Gerichte und entsprechende Rezepte denkt, vergisst womöglich, auf die nötige Sicherheit beim Grillen selbst zu achten. Dazu gehört auch, den Grill so aufzustellen, dass er nicht so leicht umkippen kann, und das Gerät niemals unbeaufsichtigt zu lassen. Ein absolutes No-Go: sich von den Kids beim Grillen helfen lassen.

Da auch nach der Party noch viel schiefgehen kann, ist ebenso wichtig: Löschen Sie die Glut, wenn Sie fertig sind mit Grillen, und lassen Sie diese gut auskühlen. Auch dann noch sollten die Kleinen einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten. Für alle Fälle legen Sie neben dem Grill Löschdecke, Feuerlöscher und einen Kübel Sand bereit – ob beim Grillen Kinder da sind oder nicht. So können Sie im Notfall schnell reagieren.