So sieht's aus.

Leckere One-Pot-Gerichte

One-Pot-Gerichte

Auch beim Camping darf gutes Essen nicht fehlen! Wir zeigen Ihnen die leckersten One-Pot-Rezepte zum Nachkochen.

Topf über Feuerstelle im Freien
© iStock

Wenn Sie sich bei Ihrem nächsten Camping-Trip nicht ausschließlich von Grillgut und Konserven ernähren möchten, sind One-Pot-Gerichte die perfekte Lösung, um Ihren Gaumen zu verwöhnen. Wie der Name schon vermuten lässt, kommt das selbstgekochte Menü aus einem einzigen Topf. Was sich recht einfach anhört, schmeckt auch noch toll und kann ohne großen Aufwand zubereitet werden. Schließlich kommt es beim Camping-Essen vor allem auf drei Dinge an:

  1. Möglichste wenige Zutaten, die am besten leicht und platzsparend sind
  2. Unaufwendige Zubereitung – Wer hat schon 5 Herdplatten und einen Ofen zur Verfügung?
  3. Nur wenige Zutaten müssen frisch oder gar gekühlt sein

Wir zeigen Ihnen, welche Zutaten auf keinen Fall fehlen dürfen und warum One-Pot-Pasta & Co. auch für Familien absolut praktisch sind. 

One Pot: Die wichtigsten Zutaten auf einen Blick

Bei One-Pot-Gerichten können Sie sich kulinarisch mal so richtig austoben. In den Topf kommt alles, was Ihnen schmeckt und worauf Sie auch im Urlaub nicht verzichten möchten. Zu den Basis-Zutaten gehören vor allem Nudeln, Reis und Kartoffeln. Ergänzt wird die Mahlzeit beispielsweise durch Gemüse, Fisch, Fleisch und aromatische Kräuter, die man vor allem beim Camping-Urlaub in freier Natur finden und frisch verarbeiten kann. Mit Tomatenmark, Gemüsebrühe oder Dosentomaten runden Sie das Essen ab und sorgen für eine leckere Soße.

One-Pot-Pasta: Nudeln gehen immer

Das beliebteste One-Pot-Gericht ist die One-Pot-Pasta. Wenn Sie Spaghetti mit Tomatensauce mögen, werden Sie dieses Rezept lieben!

Alles was Sie dafür brauchen, sind Spaghetti (Vollkorn-Spaghetti machen länger satt, was beim Campen von Vorteil ist), Zwiebeln, Tomaten (frisch oder aus der Dose), Knoblauchpulver, Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer. Zunächst dünsten Sie die Zwiebeln glasig an und löschen sie mit Tomaten und ggf. etwas Gemüsebrühe ab. Geben Sie die Spaghetti dazu und kochen Sie sie bis sie al dente sind. Würzen Sie das Ganze mit Kräutern und Knoblauch. Fertig! Natürlich können Sie die One-Pot-Pasta auch mit allen anderen Nudelsorten zubereiten und sie um Ihr Lieblingsgemüse und weitere Beilagen ergänzen.

Alles aus einem Topf: Pasta mit Fisch

Da sich frischer Fisch nicht unbedingt zum Transport eignet und auch nicht lange haltbar ist, bietet es sich beim Camping-Ausflug an, eine köstliche One-Pot-Pasta mit selbst geangeltem Fisch zuzubereiten. Als Zutaten für das Gourmet-Essen eignen sich Tagliatelle, Lachs (oder was Sie vor Ort eben angeln), Zitrone, Spinat, Gemüsebrühe, einen guten Schuss Weißwein, Salz, Pfeffer und Kräuter wie Rosmarin und Thymian. Auch hier wird alles in einen „Pott“ gegeben und gekocht, bis die Nudeln gut durch sind. Alternativ können Sie auch auf Reis zurückgreifen. Den Fisch geben Sie am besten erst zum Schluss dazu, da er recht schnell gart. Als aromatische Zugabe rühren Sie einen Schuss Weißwein unter. Genauso lecker wie zu Hause, oder?

One Pot und Grillfleisch

Grillen gehört zum Campen wie das Bier zum Stadion! Um nicht immer den obligatorischen Kartoffelsalat zum Steak essen zu müssen, bieten sich auch hier die One-Pot-Gerichte als Beilage an. Ein mediterranes One-Pot-Menü mit Kartoffeln passt perfekt zu Steak, Grillkäse und Bratwurst. Sie brauchen lediglich Kartoffeln, mediterranes Gemüse wie Zucchini, getrocknete Tomaten, Oliven und italienische Kräuter. Bei diesem Rezept ist es besser, das Gemüse erst später hinzuzufügen, da die Kartoffeln deutlich länger brauchen, bis sie gar sind. Verfeinern können Sie die Mahlzeit aus einem Topf mit Tomatensauce. Die Oliven geben Sie zum Schluss als Topping dazu. Wenn Sie eine etwas flüssigere Konsistenz wünschen, lassen Sie die One-Pot-Kartoffeln nicht allzu lange auf dem Herd oder Gaskocher stehen oder fügen noch etwas Wasser hinzu.

One Pot: Perfekt für die ganze Familie

Da sich die meisten Zutaten in Konservendosen, Gläsern oder anderen Behältern befinden oder frisch vor Ort zu finden oder zu kaufen sind, eignen sich die One-Pot-Gerichte perfekt für den Transport und das Kochen auf dem Campingplatz. Doch nicht nur das: Wenn Sie mehrere Personen und auch Kinder über einen längeren Zeitraum versorgen müssen und trotzdem stressfrei Urlaub machen möchten, bietet es sich an, die One-Pot-Menüs vorzukochen. Bereits zu Hause können Sie die verschiedenen Mahlzeiten portionsweise in Frischeboxen oder Einmachgläsern abfüllen. Während des Camping-Trips müssen Sie sie nur noch aufwärmen. Das spart Zeit und Sie können den Urlaub in vollen Zügen genießen!

Mehr Urlaubstipps der Profis

Facebook