So sieht's aus.

Die schönsten Fotos aus dem Urlaub einfach selbst ausdrucken

Wer seine Fotos aus dem letzten Urlaub nicht nur in digitaler Form auf dem Smartphone, Tablet, Computer oder auf dem Fernsehbildschirm ansehen oder vorführen möchte, kann die schönsten Schnappschüsse und Panoramen schnell und einfach zu Hause ausdrucken. Im Gegensatz zum Online-Foto-Service muss man hier nicht mehrere Tage auf seine Fotos warten, sondern kann diese flexibel und bequem im Wunschformat selbst zu Papier bringen. Der Fotodruck daheim hat zudem den Vorteil, dass man nach Herzenslust mit Farben, Filtern, Formaten und Papierarten experimentieren kann. 

Italien-Collage
© Pixabay

Urlaubsfotos werden heutzutage fast nur noch mit der Kamera oder dem Smartphone digital aufgenommen, archiviert und präsentiert. Manchmal ist es aber einfach schöner, anderen die Fotos der schönstens Wochen des Jahres klassisch in Papierform zu zeigen oder gar in einem Fotoalbum zu präsentieren. Wer Online-Druckdienste oder den Fotoladen um die Ecke meidet, weil es dort einfach ein paar Tage dauert und zudem Wildfremde Einblicke ins eigene Privatleben bekommen könnten, der kann Fotos auch einfach selbst ausdrucken.

Bei der Auswahl des Druckers muss in jedem Fall auf die Auflösung geachtet werden. Einstiegsmodelle locken zwar oft mit einem sehr günstigen Preis. Doch meist eignet sich die Druckqualität dieser Geräte höchstens für Briefe oder Cliparts. Grundsätzlich steigt mit der Auflösung auch die Qualität und Farbbrillanz der Ausdrucke. Für den Fotodruck empfiehlt sich eine Druckauflösung von mindestens 5.000 x 1.000 dpi.

Urlaubsbilder in Postergröße oder in den klassischen Fotoformaten drucken

Außerdem muss man überlegen, in welcher Größe man seine Urlaubsfotos  und andere Schnappschüsse ausdrucken will. Die meisten Geräte drucken standardmäßig bis DIN A4, einige Modelle bieten aber auch Ausdrucke in DIN A3 an – fast schon Postergröße. Reine Fotodrucker sind hingegen meist auf die klassischen Fotoformate beschränkt. Praktisch ist auch ein randloser Druck, der den Verschnitt bei Fotoabzügen minimiert.

Polaroid-Bretter
© Pixabay

In der Anschaffung am günstigsten sind klassische Tintenstrahldrucker. Die Qualität der Ausdrucke kann sich sehen lassen, wobei es wichtig ist, das richtige Fotopapier zu nutzen, damit die Ausdrucke nicht verschmieren oder die Farben absaufen. Wichtig ist auch die richtige Kalibrierung des Druckers sowie die regelmäßige Reinigung der Düsen. Mit dem Tintenstrahler gedruckte Fotos sind nicht besonders lichtbeständig und sehr empfindlich gegen Schmutz und Feuchtigkeit.

Der Anschaffungspreis eines Farblaserdruckers liegt deutlich über dem eines Tintenstrahl-geräts. Dennoch kann der Laserdrucker im Vergleich auf Sicht wesentlich günstiger drucken. Ein selbst gedrucktes Foto in der Standardgröße 10 x 15 cm kostet den Anwender zwischen zehn und 20 Cent. Außerdem arbeitet ein Laserdrucker deutlich schneller und zuverlässiger in ein und derselben Qualität. Da das Tonerpulver auf dem Papier fixiert (eingebrannt) wird, sind die Fotoausdrucke zudem unempfindlicher gegen Sonneneinstrahlung, Nässe & Co.

Eine Alternative zu den beiden Standarddruckern, mit denen sich auch alle anderen Dokumente vom PC zu Papier bringen lassen, sind reine Fotodrucker. Zwar schränken diese Modelle den Nutzungs-Spielraum deutlich ein, da sie nur die gängigen Fotoformate beherrschen. Dafür bieten Fotodrucker je nach Modell besondere Features, wie zum Beispiel die Versiegelung von Fotos mit einer Schutzschicht, die sogar Wasser abweist oder den Ausdruck von Bildern im originellen Polaroid-Look.

Außerdem gibt es noch Thermosublimationsdrucker, in denen Wachs bis zu 400° C erhitzt wird, um dann gasförmig auf Spezialpapier aufgedampft zu werden. Da pro Druckvorgang nur eine Farbe aufgetragen werden kann, dauert der Ausdruck von Farbfotos deutlich länger. Dafür sorgen diese Drucker für eine sehr große Farbsättigung und Brillanz der ausgedruckten, UV-lichtbeständigen Fotos. Der Ausdruck eines Fotos kostet hier zwischen 30 und 50 Cent.

Bildwiedergabe am Monitor hat großen Einfluss auf die Druckqualität

Auch, wenn ein Foto auf dem Monitor des PCs oder Laptops zunächst großartig aussieht, muss das nicht unbedingt der Realität und dem späteren Ausdruck entsprechen. Denn vor allem günstige Displays arbeiten häufig mit der Twisted Nematic-Technologie. Diese hat den Nachteil von Farbverfälschungen und Kontraststörungen bei unterschiedlichen Blickwinkeln. Für den Fotodruck ist ein IPS-Bildschirm ratsam, der eine höhere Farbtreue und -stabilität aufweist. Diese Bildschirme werden mittlerweile häufig auch von guten Laptops verwendet.

Last but not least ist ein wesentlicher Faktor für gelungene Foto-Ausdrucke die Auswahl der geeigneten, optimalen Verbrauchsmaterialien. Neben den für höchste Qualität empfohlenen Original-Materialien von den Drucker-Herstellern gibt es auch kompatible Patronen, Kartuschen und Papiere von Drittanbietern, die in der Regel deutlich günstiger sind, oft respektable Druckergebnisse liefern und die Kosten für den Fotodruck erheblich nach unten schrauben.

Wer vor allem Textdokumente oder Tabellen ausdruckt, kann bedenkenlos kompatible Tintenpatronen, Tonerkartuschen und Spezialpapiere von Drittanbietern nutzen. Beim Fotodruck sieht man jedoch in den meisten Tests deutliche Unterschiede zwischen Originalzubehör und kompatiblen Low-Budget-Produkten. Wer möglichst brillante und farbgetreue Ausdrucke realisieren will, sollte deshalb unbedingt das Material der Hersteller verwenden.  

Das Verbrauchsmaterial für den Druck von Fotos mit Tintenstrahldruckern, Laserdruckern, Fotodruckern oder Thermosublimationsdruckern ist im Vergleich zum Anschaffungspreis der Hardware ziemlich kostspielig. Oft kosten zwei Tintenpatronen schon mehr als der gesamte Tintenstrahldrucker. Deshalb kann man die Druckkosten pro Foto beim Einkauf von Tintenpatronen, Laserkartuschen, Fotopapieren & Co. signifikant senken. Ferner lassen sich die Kosten weiter reduzieren, indem man beim Drucken von Textdokumenten darauf achtet, sparsame Schriftarten zu verwenden. Besonders bequem und günstig funktioniert das heutzutage bei zertifizierten und qualifizierten Toner-Onlineshops im Internet.

Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Papiere & Co. bequem und günstig online kaufen

Farben-Schablone
© Pixabay

Die passenden Patronen, Kartuschen und Papiere für Drucker von Brother, Canon, Epson, HP, Lexmark, Samsung lassen sich bequem, sicher und preiswert von daheim bestellen. Neben den empfohlenen (und für den Fotodruck oft auch wirklich besseren) Originalprodukten von den Druckerherstellern bieten die meisten Tonershops auch kostengünstige, kompatible Alternativen von Drittanbietern sowie umweltschonende Refill- und Recyclingprodukte für fast alle gängigen Druckermodelle.

Auch andere Verbrauchsmaterialien für Drucker, Faxgeräte und Kopierer sind in den meist gut sortierten Online-Tonershops erhältlich. Bei der Auswahl des Toner-Shops sollte auf das europäische Gütesiegel „Trusted Shops“ geachtet werden. Eine Kombination aus Geld-zurück-Garantie und Kundenbewertungssystem bietet höchste Sicherheit beim Einkauf. Zusätzliche Sicherheit bietet der PayPal-Käuferschutz.

Um die Auswahl geeigneter Materialien zum besten Preis zu erleichtern, bieten viele Tonershops zudem einen übersichtlichen Produkt- und Preisvergleich. Für die gängigen Druckermodelle werden hier alle in Frage kommenden, Originalprodukte und kompatiblen Zubehörprodukte aufgelistet, was das Sparen zum Kinderspiel macht. Und die Lieferung ist bei den meisten Onlineanbietern ab einem bestimmten Warenwert kostenlos.

Mehr Urlaubstipps der Profis

06.07.2015 15:37
Die Polizei, dein Freund und Helfer? Nicht überall!

Bußgelder in Thailand: Touri-Abzocke durch Polizisten

Was auch passiert, Sie können sich stets auf die Polizei verlassen. Nicht in Thailand. Reiseveranstalter warnen vor Polizisten, die Bußgelder einsetzen, um vor allem gegen Ende des Monats ahnungslose Touristen zu betrügen....

Mehr lesen

Presslufthammer statt Meeresrauschen

Baulärm stellt eine der erheblichsten Urlaubsbeeinträchtigungen überhaupt dar. Der Urlauber muss eine solche Beeinträchtigung seiner Reise aber nicht klaglos hinnehmen. Was kann man tun?

Mehr lesen

Facebook