So sieht's aus.

Entspannte Tricks für den Outdoor-Urlaub

Camping Hacks

Damit Sie auch im Camping-Urlaub mal getrost abschalten können, gibt es bei uns die besten und praktischsten Camping Hacks auf einen Blick.

Entspannte Camping Hacks für den Urlaub
Abenteuer Camping: Immer noch Reise-Trend © iStock

Die Zeit der Festivals ist in vollem Gange und auch Reisen mit dem Wohnmobil sind gefragter denn je. Doch ganz gleich, ob Sie sich für das Zelt oder den Camper entscheiden, alles muss sorgfältig geplant sein, um nicht zu viel Ballast mit in den wohlverdienten Urlaub zu nehmen. Der Platz ist immerhin begrenzt. Daher haben wir einige Camping Hacks gesammelt, auf die Sie bei Ihrem Camping-Trip nicht mehr verzichten möchten – versprochen!

Camping Hacks für Essen und Aufbewahrung

Konserven bieten sich perfekt als Nahrungsquelle für jeden Camping-Urlaub an. Doch was, wenn der dafür notwendige Dosenöffner zu Hause liegt? Mit einem ganz einfachen Trick ist das Öffnen Ihrer Konservendosen absolut kein Problem mehr. Reiben Sie die Dose einfach solange auf Asphalt oder Beton, bis sich der hervorstehende Rand abgerieben hat. Jetzt müssen Sie nur noch von allen Seiten etwas zudrücken und schon öffnet sich die Dose. Lassen Sie es sich schmecken!

Wer zum Frühstück lieber auf Essen aus der Dose verzichtet, kann sogar in der freien Natur in den Genuss von frischen Brötchen und Croissants kommen. Nehmen Sie sich einen Vorrat an Fertigteigwaren aus dem Kühlregal mit und stecken den Teig auf einen Stock oder Zweig. So können Sie Ihre Brötchen selbst und backfrisch über dem Lagerfeuer zubereiten.

Natürlich gibt es bereits praktisches Reisebesteck. Es geht aber auch noch besser: Schnitzen Sie sich Ihren Löffel mit Hilfe eines scharfen Taschenmessers und einer leeren Plastikflasche. Die breiten Ausbuchtungen am Flaschenboden dienen hierbei als Kelle des Löffels.

Gewürze lassen sich am besten in Rationen abfüllen, so müssen Sie nicht die ganze Küchenausstattung mit auf Ihre Reise nehmen. Am besten eignen sich dafür leere Erfrischungsmints-Dosen oder wiederverschließbare Beutel.

Einfache und schnelle Reinigung auf dem Campingplatz

Um im Urlaub den lästigen Abwasch größtenteils zu vermeiden, bieten sich auch hier wieder die praktischen Kunststoffflaschen an. Durch das Abschneiden der oberen Hälfte entstehen hervorragende Müslischalen oder Suppenschüsseln, die nach dem Gebrauch einfach entsorgt werden können. Und sollte sich das Essen beim Kochen über dem Feuer mal in den Topf einbrennen, sollten Sie das Eingebrannte einfach eine Stunde in Cola einweichen. Danach abspülen und alles sieht aus wie neu.

Hygiene auf dem Campingplatz

Neutralseife ist Ihr Universalprodukt für den Camping-Trip. Die flüssige Seife kann sowohl für den Abwasch genutz werden, als auch für die Reinigung von zahlreichen anderen Utensilien. Zusätzlich eignet sie sich aufgrund ihrer umweltfreundlichen Zusammensetzung auch zum Duschen. Ein wahrer Alleskönner in Sachen Hygiene!

Bei schlecht riechender Kleidung schafft Wodka Abhilfe. Geben Sie ihn in eine Sprühflasche und verteilen ihn damit auf den betroffenen Kleidungsstücken. Der Alkohol sorgt dafür, dass die unangenehmen Gerüche verschwinden und Sie Ihr Outfit noch einen weiteren Tag tragen können.

Die Camping-Dusche

Nicht jeder möchte in den überfüllten und oft auch unhygienischen Gruppenwaschräumen duschen. Die perfekte Lösung ist eine mobile Campingdusche. Hierbei handelt es sich um eine Art transparenten Beutel, der mit Wasser befüllt und aufgehängt wird. Durch das Fassungsvermögen von mehreren Litern, reicht die Dusche für eine Abkühlung zwischendurch völlig aus.

Praktische Camping Hacks: Die flexible Wäscheleine

Da es auf Campingplätzen manchmal schwierig sein kann, Wäsche oder Handtücher zu trocknen, haben wir die perfekte Lösung: Spanngurte! Nicht jeder Wohnwagen oder Campingplatz ist mit Wäscheleinen ausgestattet, so dass Sie nichts mehr benötigen als zwei saubere Spanngurte. Diese können entweder im Camper oder zwischen zwei Bäumen gespannt werden und Ihre Wäsche hat einen Platz zum Trocknen.

Hilfreiche Camping Hacks bei Regen

Bei einem ordentlichen Platzregen kann einem schon mal die Lust aufs Campen vergehen. Vor allem dann, wenn die im Zelt gelagerte Kleidung durchnässt und vorerst nicht mehr tragbar ist. Hier kommen große Gefrierbeutel oder Zip-Beutel zum Einsatz. Sichern Sie sich mindestens ein Notfall-Outfit, indem Sie die Kleidungsstücke darin verstauen und so auch für starke Regenfälle gewappnet sind.

Gerade bei Outdoor-Trips mit der ganzen Familie können Camping Hacks hilfreich sein und so manchen Tag retten. Genießen Sie Ihren Urlaub!

Mehr Urlaubstipps der Profis

Facebook