So sieht's aus.

Die Steinzeit-Diät

Paleo-Diät

Diese Ernährungsform ist besonders für Fleisch-Fans gut geeignet und ist somit perfekt für die Grillsaison!

Fleisch
Fleisch © karepa - Fotolia

Die Paleo-Diät orientiert sich an der vermuteten Ernährungsform der Steinzeit - und verspricht große Erfolge bei der Gewichtsregulation ohne große Verzichte.

Sie besteht aus wenigen einfachen Schritten, die man entweder Schritt für Schritt oder aber sofort in den Alltag integrieren kann.

Grundsätzlich sollte man allerdings folgende Dinge vermeiden bzw. beachten:

1. Kein Zucker 

2. Kein Getreide

3. Keine Pflanzenfette  - mit Ausnahme von Olivenöl und Kokosfett

4. Keine Fertiggerichte

Ziel dieser Regeln ist, industriell gefertigte Produkte und daher gesundheitsschädigende Faktoren zu vermeiden und sich an die "Ur-Kost" zu halten. Wissenschaftler nehmen an, dass der Mensch genetisch an diese angepasst ist und sie daher am besten verwerten kann. Somit soll gesundheitlichen Risiken und Zivilisationskrankheiten vorgebeugt werden.

Wenn Sie zusätzlich noch auf Ihren Verzehr von Obst achten - denn Obst enthält zum Teil viel Zucker - und weitestgehend auf Milch und Milchprodukte verzichten, erzielen Sie im Nu große Erfolge bei der Gewichtsabnahme!

Um aber auf die schöneren Dinge zu kommen, sehen Sie in unserer Galerie nun die Lebensmittel, die Sie bei einer Paleo-Diät unbegrenzt genießen können.

Schon gesehen?

Rosins Restaurants

Badische Schneckensuppe

Für Feinschmecker: Aus Schnecken, Schmand, Curry und anderen Gewürzen kreiert Frank Rosin eine badische Schneckensuppe. Und ganz nebenbei erklärt er den staunenden Köchinnen noch das Einmaleins der Kostenkalkulation

Zum Video

TV-Highlight