So sieht's aus.

Louis, das Schlitzohr (Blu-ray)

Louis-des-Schlitzohr-Studiocanal

INHALT

Da hat es geknallt: Die "Ente" des Italienurlaubers Marèchal (Bourvil) wird bei einer Karambolage mit dem Auto des Industriellen Saroyan (Louis de Funès) demoliert. Großzügig bietet dieser Marèchal an, mit einem Cadillac seine Reise fortzusetzen. Der ahnt nicht, dass das Auto vor Schmuggelware an allen Nähten spannt. Bestens gelaunt macht sich Marèchal auf den weiteren Weg - ohne zu bemerken, dass sich der Schmuggler Saroyan mit einer rivalisierenden Bande in seinem Gefolge bekriegt ...

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Studiocanal Home Entertainment
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 11. Mai 2017
FSK: ab 12 Jahren

KURZKRITIK

Als "Scharfe Sachen für Monsieur" kam die aufwändig in Italien und Frankreich produzierte Gaunerkomödie 1966 in die deutschen Kinos. Auch heute noch ist der Film vor allem wegen seiner ansehnlichen production values sehenswert - zumal Bild und Ton hier überaus professionell ins HD-Zeitalter transferiert wurden. Den Kenner französischer Komödien erfreut zudem das Wiedersehen mit de Funès' früh verstorbenem französischen Komikerkollegen Bourvil, der ein Jahr später in "Die große Sause" zum zweiten Mal neben de Funès eine Hauptrolle verkörperte. "Louis, das Schlitzohr" hieß der Film dann übrigens bei der westdeutschen TV-Erstaufführung in den siebziger Jahren, für die auch eine komplett neue Synchronfassung angefertigt wurde. 

Schön, dass die neue Special Edition (Blu-ray oder Doppel-DVD) neben dem französischen Originalton erstmals beide deutschen Sprachfassungen verfügbar macht: Die Ur-Version mit Anton Reimer und die 1976er Synchro mit de Funès' bekannter deutscher Stimme Gerd Martienzen. Außerdem enthält die Neuauflage als besondere Extras eine geschnittene Szene sowie eine ausführliche Dokumentation: "Die Dreharbeiten von 'Louis, das Schlitzohr'" ist der etwas zu bescheidene Titel des mit 82 Minuten Laufzeit durchaus abendfüllenden Beitrags, in dem mit Interviews und Filmausschnitten die Hintergründe der Filmentstehung, aber auch de Funès' Arbeitsweise und Karriere genau unter die Lupe genommen werden.

KABEL EINS BEWERTUNG

Diese definitive Heimkino-Fassung des Louis-de-Funès-Klassikers wird nicht nur alle Fans des französischen Starkomikers glücklich machen! (map / kabeleins.de)

Film Details

  • Original Titel LE CORNIAUD
  • Land Frankreich
  • Produktionsjahr 1966

Schon gesehen?

Facebook