So sieht's aus.

Fahrstuhl zum Schafott (Blu-ray)

Fahrstuhl-zum-Schafott-BD-Arthaus

INHALT

Paris in den 1950er Jahren: Der Ex-Offizier Julien Tavernier (Maurice Ronet) unterhält eine Liebesaffäre mit Florence Carala (Jeanne Moreau), der Frau seines Chefs. Das Liebespaar hat einen scheinbar unfehlbaren Plan entwickelt, um Florences Ehemann, einen Rüstungsunternehmer, aus dem Weg zu räumen: Kurz vor dem Wochenende tötet Tavernier den ahnungslosen Mann mit einer Pistole und lässt es wie einen Selbstmord aussehen. Doch beim Verlassen des ansonsten bereits menschenleeren Bürogebäudes unterläuft Tavernier ein Fehler - und beim Versuch, die verräterische Spur zu beseitigen, bleibt er im Aufzug stecken. Während Florence die Stadt in Panik nach ihrem Geliebten absucht, kämpft dieser immer verzweifelter darum, aus der Fahrstuhl-Falle zu entkommen.

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Arthaus (Studiocanal)
Erhältlich als: DVD, Blu-ray
Veröffentlichung: 26. Januar 2017
FSK: ab 16 Jahren

KRITIK

Mit seinem ersten Spielfilm gelang dem ehemaligen Dokumentarfilmer Louis Malle (1932-1995) ein echter Klassiker: Stil-Elemente des Film Noir, eine fatalistisch-existenzialistische Grundstimmung und die melancholische Musik des Jazz-Trompeters Miles Davis machen "Fahrstuhl zum Schafott" auch fast 70 Jahre nach seiner Entstehung noch zu einem eindrucksvollen Filmerlebnis. Die atmosphärischen Aufnahmen der durchs nächtliche Paris irrenden jungen Jeanne Moreau gehören zu den ikonischen Bildern der französischen Filmgeschichte.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

In ansehnlich restaurierter Form feierte der Film seine HD-Premiere mit der 2016 erschienenen "Louis Malle Edition" im Set mit vier weiteren Filmen. Nun ist er erstmals auch als Einzel-Blu-ray erhältlich. Kontrastreiche, körnige Schwarzweißbilder und klare Tonspuren (Deutsch und Französisch, in Mono DTS-HD Master Audio) sorgen auf der Disc für anspruchsvoll-nostalgischen Filmgenuss. Dazu gibt's als Bonus ein Interview mit Regisseur Louis Malle ("Parlons Cinéma", 16 Minuten) und den 1969 entstandenen langen Dokumentarfilm "Kalkutta" - ein eindrucksvolles Kaleidoskop des chaotischen Alltagslebens in der indischen Metropole. 

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein Film-Noir-Klassiker und Blu-ray-Tipp für Cinéasten. (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Land USA
  • Produktionsjahr 1978

Schon gesehen?

Facebook