So sieht's aus.

Edgar Wallace Blu-ray Edition 2 (Blu-ray Box)

Edgar Wallace Edition 2 - Blu-ray und Szene © Universum Film

INHALT

Drei Filme aus der langlebigen deutschen Edgar-Wallace-Filmserie der 60er Jahre: In "Der Fälscher von London" werden ein junger Millionenerbe und seine Frau auf einem düsteren Herrensitz bei London in eine undurchsichtige Intrige um Geldfälschung und Morde verwickelt. Im "Gasthaus an der Themse" terrorisiert ein Phantom namens "der Hai" mit seiner tödlichen Harpune die Stadt. Die Spuren laufen in der Kaschemme "Mekka" am Themseufer zusammen, in der die Wirtin Nelly Oaks die Gäste mit Seemannsliedern unterhält. Im Klassiker "Der Zinker" schließlich erpresst ein Unbekannter von jedem Raubzug in London einen Teil der Beute - bis es dem Unterweltboss Larry Greame zu viel wird. Doch der "Zinker" hat ein As im Ärmel ... das tödliche Schlangengift der schwarzen Mamba.   

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Uiniversum Film
Erhältlich als: Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 30. März 2017
FSK: ab 12 Jahren

KRITIK

Nach einer ersten Box ("Der Frosch mit der Maske", "Der Hexer" und "Der Hund von Blackwood Castle") kommt jetzt ein zweites Trio mit in HD abgetasteten Filmen. Darunter sind mit "Das Gasthaus an der Themse" und "Der Zinker" zwei der bekanntesten und beliebtesten Filme der Reihe sowie mit "Der Fälscher von London" eine der originalgetreuesten Romanadaptionen nach Wallace. Natürlich ist die Erzählweise im Vergleich zu heutiger Krimikost gemächlich, der Humor bieder - aber genau dieser altmodische Touch in Verbindung mit der atmosphärisch gekonnten technischen Umsetzung macht auch heute noch den Reiz der Filme aus. Ganz zu schweigen von dem kultigen Charme, den Darstellerlegenden wie Karin Dor, Klaus Kinski, Joachim Fuchsberger und natürlich Eddi Arent verströmen.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Der Vergleich mit den alten DVDs zeigt: Die 4K-Abtastung der originalen Filmelemente hat sich gelohnt. Kontraste und die Detailschärfe sind bei allen drei Filmen gegenüber den SD-Versionen deutlich gesteigert, die schwarzweißen Bilder wirken auch auf großen Screens fantastisch und Verschmutzungen oder Beschädigungen fallen nicht auf. Bemerkenswert ist das hier erstmals feststellbare feine Filmkorn, das für nostalgisches Kinogefühl sorgt. Die Tonspuren erklingen zwar erwartungs- und entstehungszeitgemäß nur in Mono (DTS-HD 2.0 MA), aber klar und sauber. Alternativ gibt es zum "Gasthaus an der Themse" und beim "Zinker" auch jeweils eine englische Fassung - eine leicht gewöhnungsbedürftige, aber dennoch willkommene Abwechslung. Schade: Neben Untertiteln für Hörgeschädigte und den Filmtrailern gibt's keine Extras auf den Discs. Da war die erste Edition mit einem Audiokommentar, einem Interview mit Rainer Brandt und diversen weiteren Extras deutlich besser bestückt!

KABEL EINS BEWERTUNG

Das Fehlen von Bonusmaterial ist das einzige Manko dieser Blu-ray Box - die Filme selbst machen in neu abgetasteter HD-Qualität richtig Spaß! (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Land Deutschland
  • Produktionsjahr 1961, 1962, 1963

Schon gesehen?

Facebook