So sieht's aus.

Das Privatleben des Sherlock Holmes (Special Edition Blu-ray)

Das Privatleben des Sherlock Holmes © Koch Media

INHALT

Ein verschollen geglaubtes Manuskript aus dem Nachlass von Dr. Watson (Colin Blakely) ermöglicht einen Blick auf die weniger bekannten Fälle des berühmten Privatdetektives Sherlock Holmes (Robert Stephens), den der Zufall mit der jungen Gabrielle Valladon (Geneviève Page) zusammenbringt. Auf der Suche nach deren verschollenem Mann verschlägt es Holmes mit Watson und seinem Bruder Mycroft (Christopher Lee) ins schottische Hochland, wo nicht nur das Loch Ness eines seiner größten Geheimnisse preisgibt ...

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: Koch Media
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 9. November 2017
FSK: ab 6 Jahren

KRITIK

Von allen Sherlock-Holmes-Filmen, die nicht nach den kanonisierten Storys von Arthur Conan Doyle entstanden, ist Billy Wilders "Das Privatleben des Sherlock Holmes" der beliebteste und wohl auch der beste. Es ist kein Wunder, dass Mark Gatiss und Stephen Moffat, die Macher der gefeierten Serie "Sherlock", den Film beide als ihren Lieblingsfilm nennen: Kaum jemals sonst wurde der Charakter des exzentrischen Meisterdetektivs so intensiv und liebevoll erforscht wie hier. Dabei entspricht die 1970 veröffentlichte Fassung des Films nur zwei Dritteln von Wilder großer Vision: Zwei der ursprünglich geplanten vier Episoden des Films entfernte der Regisseur auf Druck der Produzenten, etwa eine Stunde des gedrehten Materials ist verloren. Was bleibt, ist dennoch ein stimmiger Film, angesiedelt im weiten Feld zwischen Krimi, Parodie und Hommage.   

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Auch wenn die neue HD-Fassung ein massives Upgrade gegenüber früheren DVD-Versionen darstellt - die definitive Edition ist das noch nicht. Dazu müsste vor allem das Bild eine Neuabtastung und grundlegende Restauration erfahren, denn das der vorliegenden Blu-ray wird von flauem Kontrast und einer Menge kleiner Beschädigungen beeinträchtigt. Das ist zwar ohne Probleme anschaubar, aber eben doch weit von der Pracht entfernt, die wir bei manch anderem Klassiker aus früheren Jahrezehnten auf Blu-ray schon gesehen haben. Keine Einwände gibt's beim Ton, der in deutsch oder englisch im originalen Mono und im Format PCM 2.0 erklingt.

Unter den Extras fallen vor allem die Interviews mit Mycroft-Holmes-Darsteller Christopher Lee und dem Filmcutter Ernest Walter ins Gewicht - die beiden älteren Herren erzählen, etwas weitschweifig, von ihren Filmkarrieren und von der Arbeit mit Billy Wilder an speziell diesem Film. Bemerkenswert, wenn auch nicht ganz leicht anzusehen, ist der 50-minütige Versuch einer bestmöglichen Annäherung an die verloren gegangenen Filmteile: Aus zusammenmontierten Drehbuchseiten, Fotos, Ton- und wenigen Filmelementen lässt sich zumindest erahnen, wie der Film in seiner langen Fassung ausgesehen hätte. Das schürt vor allem die Hoffnung, dass es eines Tages doch noch gelingt, das verlorene Material wieder aufzufinden und zu rekonstruieren.

KABEL EINS BEWERTUNG

Eine echte Filmperle für Sherlock-Holmes-Fans, die - wenn auch mit Abstrichen - noch nie besser präsentiert wurde als in dieser "Special Edition". (map / kabeleins.de)

Film Details

  • Original Titel THE PRIVATE LIFA OF SHERLOCK HOLMES
  • Land Großbritannien, USA
  • Produktionsjahr 1970

Schon gesehen?

Bud Spencer Gewinnspiel

Auf die 12! Mit etwas Glück können Sie eine "Bud Spencer & Terence Hill Monsterboxen" gewinnen - mit 22 der beliebtesten Spencer-Hill-Filme.

Zum Artikel

Facebook