So sieht's aus.

Acht Stunden sind kein Tag (Blu-ray Disc)

Acht Stunden sind kein Tag (Blu-ray Cover und Szene) © Arthaus / STUDIOCANAL

INHALT

Jochen (Gottfried John) ist Arbeiter in einer Werkzeugfabrik. Wie seine Kollegen ist er unzufrieden mit den Arbeitsbedingungen, findet aber keinen Weg, sie zu verbessern. Da lernt er die Angestellte Marion (Hanna Schygulla) kennen und verliebt sich in sie. Die selbstbewusste junge Frau bringt ihn auf neue Ideen für den Konflikt mit den Arbeitgebern. Jochens Oma (Luise Ullrich) ist währenddessen mit ihrem neuen Lebenspartner Gregor (Werner Finck) auf der mühsamen Suche nach einer bezahlbaren Wohnung.

HEIMKINO-FACTS

Anbieter: STUDIOCANAL
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 13. Februar 2015
FSK: ab 12 Jahren

KRITIK

Wie eine Serie wie diese wohl heute beim TV-Publikum ankäme? 1972/73 jedenfalls war Rainer Werner Fassbinders "Acht Stunden sind kein Tag" ein großer Publikumserfolg - und das, obwohl der Fünfteiler schon damals ganz schön aus der Reihe tanzte: Keine Heile-Welt-Schnulzen, keine Krimikost und auch keine gefühligen Doktor-Dramen wurden hier geboten. Fassbinder und die Produzenten hatten sich zum Ziel gesetzt, den Alltag "kleiner Leute" in den Mittelpunkt einer TV-Serie zu stellen und dabei Themen wie Mitbestimmung in der Fabrik, Vorurteile gegen Gastarbeiter und Mietwucher anzusprechen. Dazu kommt: Fassbinders Darstellungsweise ist Stilisierung, Schauspielkunst und Sprache streben nicht nach Realismus sondern nach Überhöhung. Wer nicht mit Fassbinders anderen Werken vertraut ist, wird das zuerst wohl wegen der "Künstlichkeit" gewöhnungsbedürftig finden.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Auf Betreiben der Fassbinder Foundation, die den filmischen Nachlass des großen Regisseurs verwaltet, wurde die Serie für eine Wiederaufführung auf der Berlinale 2017 aufwändig restauriert. Das hat sich gelohnt: "Acht Stunden sind kein Tag" sieht auf Blu-ray so gut aus, wie es das 45 Jahre alte, im 4:3-Format auf 16mm-Film gedrehte Material eben zulässt. Das heißt scharf und klar, mit authentischer Filmkörnung und einem gewollten warmen Farbton. Die Mono-Tonspur in DTS HD wurde klar und störungsfrei neu abgemischt - sie betont vor allem die Dialoge und die Musik von Jens Wilhelm Petersen, das geht in Ordnung.

Der vertiefenden zeitgeschichtlichen Einordnung dient die 40-minütige Dokumentation "Eine Serie wird zum Familientreffpunkt“ von Juliane Lorenz auf der Disc selbst. Hier blicken neben Günter Rohrbach, dem damaligen Fernsehspielchef des WDR, auch die Darsteller Hanna Schygulla, Irm Hermann und Wolfgang Schenck sowie weitere Beteiligte auf die Entstehungsgeschichte des Fünfteilers. Wer noch mehr über das ungewöhnliche TV-Projekt erfahren will, wird im beigefügten ausführlichen Booklet fündig.

KABEL EINS BEWERTUNG

Das lange Warten vieler Fans haben auf eine DVD/Blu-ray-Veröffentlichung hat sich gelohnt: Als bedeutendes Dokument deutscher Fernsehgeschichte ist die restaurierte Miniserie "Acht Stunden sind kein Tag" nicht zuletzt wegen großer Darsteller wie Gottfried John, Hanna Schygulla und Luise Ullrich auch heute noch sehenswert. (kabeleins.de / map)

Film Details

  • Land Deutschland
  • Produktionsjahr 1972/73

Schon gesehen?

Facebook