Zutaten fürPortionen

375 gTomaten
3 /4 LGemüse Fond
225 mlSahne
2 ElPinienkerne
3 Elbrauner Rohrzucker
2 ZweigeBasilikum
1 /4Honigmelone
1 PriseSalz
1 PrisePfeffer
1 PriseMuskat
1 PrisePaprikagewürz
1 PrisePuderzucker

Zubereitung:

Honigmelone in gleich große Würfel schneiden (12 Stück ).
Die entstandenen Abschnitte – den Rest - aufheben.

Die Tomaten (am besten eiskalt) klein schneiden und mit Salz, Pfeffer abschmecken.
Die Abschnitte der Melone dazu geben und mit den Gemüsefond (kalt) aufgießen und ordentlich mit einen Pürierstab mixen.

Etwas Muskat und Saft einer halben Zitrone dazugeben. Das Ganze in ein Passiertuch geben und die klare Flüssigkeit auffangen. Die Sahne leicht anschlagen, bis sie cremig ist und den klaren Tomatenfond unterheben.

Fetakäse zerbröseln und mit fein geschnittenen
Basilikum mischen. Einen Esslöffel Olivenöl dazugeben und mit Paprika und Pfeffer abschmecken.

Die zurecht geschnittenen Würfel auf Küchenpapier trocken legen.
Die Würfel an einer Seite in braunen Zucker drücken und mit dem Bunsenbrenner ab flämmen, bis der Zucker karamellisiert.

Die Pinienkerne hacken und in der Pfanne anrösten, leicht mit Puderzucker bestäuben.

Anrichten:

Die Melonen- und Honigmelonenwürfel
(je 4 Stück pro Teller ) mit der karamellisierten Seite nach oben, in einem flachen Suppenteller anrichten.

Fetakäse vorsichtig auf die Wassermelone
drapieren.

Die gerösteten Pinienkerne über die
Honigmelone streuen.

Einige Blätter Basilikum als Dekoration auf die
Melonenwürfel legen.

Optionales Gadget: Bunsenbrenner

Sie wollen eine Herausforderung? Versuchen Sie wie die Kandidaten von "Koch die Box!" dieses Dessert mit der Maishähnchenbrust mit Kerbelrisotto, roten Trauben und frittierten Sellerie-Knusper als Hauptgericht in 90 Minuten zu kochen! Mario Kotaska erklärt, wie es geht im Koch-Tutorial.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien