Zutaten fürPortionen

2 mittelgroße Kartoffeln
2 Süßkartoffeln
1 Zwiebel
2 ELÖl, Butterschmalz
1 Knoblauchzehe
1 Stückfrischer Ingwer
2 ELungesalzene, gemahlene Cashewnüsse
1 TLChilipulver-Gewürzmischung
2 TLPaprikapulver (süß)
¾ TLKoriander (gemahlen)
¾ TLKurkuma (gemahlen)
2 TLGaram Masala
1 TLSalz (oder auch Sojasoße)
400 mlKokosmilch
2 Zitronengras-Stängel
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten
Insgesamt: 55 Minuten

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, grob in Würfel schneiden und zugedeckt beiseite stellen.

Zwiebel so fein wie möglich würfeln und in Öl golden rösten. Knoblauch fein hacken, Ingwer fein reiben und im Mörser zu einer Paste zerreiben (der Mörser entfällt, wenn das Curry später püriert wird).

Ingwer-Knoblauch-Paste kurz mit den Zwiebeln mitbraten.

Cashewnüsse, Zitronengras, Chili- und Paprikapulver, Koriander, Kurkuma, Garam Masala und Salz zu den Zwiebeln geben und unter ständigem Rühren kurz mitbraten.

Das Ganze mit einem Schuss Weißwein ablöschen, erhitzen und kurz einkochen lassen. Dann die vorbereiteten Kartoffeln (erst die Normalen, 15 Minuten später die Süßkartoffeln) dazugeben und gar kochen.

Das Curry sollte eine cremige Konsistenz aufweisen, wenn nötig noch etwas Kokosmilch einrühren. Mit Reis und Naan (Fladenbrot) servieren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien