Zutaten fürPortionen

4 Schweinefilet (je nach Größe)
50 gHaselnüsse (Für die Trüffelnusskruste)
50 gMandeln
50 gParanusskerne
50 Cashewkerne
50 Erdnüsse (alle ungesalzen!)
200 gweiche Butter
40 gRöstzwiebeln
100 gSemmelbrösel
5 clTrüffelöl
1 PriseSalz, Pfeffer, Muskat
1 ,5kg Kartoffeln (Für die Schnittlauch-Kartoffelröstis)
1 Ei
70 gStärke
70 gMehl
1 BundSchnittlauch
1 PriseSalz, Muskat
1 SchaleVerschiedene Pilze
2 Zwiebeln
1 BecherSchlagsahne
1 BundFrische Kräuter nach Belieben
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 65 Minuten

Zubereitung

Zunächst das Schweinefilet parieren (Sehnen, Fett, Kette, etc. abschneiden). Das Filet in kleine Medaillons schneiden und scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Ofen weiter garen. Der Kern sollte dabei medium, also rosa, bleiben. Anschließend die Trüffelnusskruste auf die Medaillons verteilen und bei Oberhitze (80 – 200°) im Ofen oder im Salamander gratinieren bis die Kruste Farbe annimmt.

Die Nüsse ohne Fett ausrösten und abkühlen lassen. Nüsse und Röstzwiebeln grob durchmixen, die weiche Butter unterheben. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Trüffelöl abschmecken, die Semmelbrösel unterheben, abfüllen und kühl stellen.

Die Kartoffeln schälen und reiben, das Wasser ausdrücken. Ei, Stärke, Mehl, Salz und Muskat dazugeben. Den geschnittenen Schnittlauch untermischen. Kleine Röstis in einer heißen Pfanne mit Pflanzenöl formen und gold-gelb braten. Alternativ können die vorbereiteten Röstis auch in Butter geschwenkt werden.

Die verschiedenen Pilze putzen, schneiden und anbraten. Zwiebeln fein würfeln, zu den Pilzen geben und glasig ausschwitzen lassen. Mit Sahne ablöschen und einköcheln bis das Ragout sämig genug ist. Nach Belieben frische Kräuter rein, abschmecken und fertig!

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien