Clip

Abenteuer Leben täglich

Schokoküsse selber machen

Jeder kennt sie – und bei jedem lösen sie Kindheitserinnerungen aus: Schokoküsse. Aber kann man die kleinen Leckereien selber machen?

Zutaten fürPortionen

6 gGelatine
400 gZucker
1 Pk.Kuvertüre
100 mlWasser
2 Pk.Vanillezucker
200 gEiweiß
20 grunde Eiswaffeln
1 Pk.bunte Zuckerstreusel
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Kochzeit: 60 Minuten
Insgesamt: 90 Minuten

ZUBEREITUNG

Die Gelatine nach Angabe auf der Packung einweichen. 

Das Eiweiß mit dem Handrührgerät cremig (nicht steif!) aufschlagen. 

80ml Wasser und den Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und dabei immer mit einem Holzlöffel umrühren.

Das Wasser muss so lange verdampfen, bis eine Art Sirup entsteht. Bis auf 120°C erhitzen – die Temperatur mit einem Zuckerthermometer (alternativ: Fleisch-Thermometer) kontrollieren. Vorsicht: Zuckersirup verbrennt sehr schnell!

Den Eischnee mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe schlagen und dabei den 120C° heißen Sirup langsam vom Kochtopf in den Schnee laufen lassen.

Dann die gelöste Gelatine unterrühren. 

Die Masse jetzt durch starkes Schlagen mit dem Handschneebesen abkühlen. Dabei wird gleichzeitig viel Luft untergeschlagen. 

Nun für ca. 60 Minuten die Masse in den Kühlschrank stellen bis diese sehr fest ist. 

Die erstarrte Masse mit einem Spritzbeutel auf die Waffeln spritzen. 

Die Glasuren getrennt erwärmen und soweit abkühlen, ohne das diese fest werden. 

Ein Backofengitter auf eine Fettpfanne (als Auffangpfanne) legen und die Kuss-Rohlinge darauf setzen. 

Nun die Rohlinge mit Glasur begießen, verzieren und trocknen lassen.

GUTEN APPETIT! 

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien