So sieht's aus.

Zutaten und Zubereitung nach Frank Rosin

Rote Grütze mit Vanilleeis

Vor allem im Winter ist diese Kombination aus heißer Grütze und Eis ein wahres Schmankerl. Wie man mit dieser Nachspeise beeindrucken kann, zeigt Frank Rosin.

04.12.2017
Zutaten für Portionen
150 g Zucker
1 Vanilleschote
2 Stangen Rhabarber
450 g gemischte Beeren (TK-Ware; aufgetaut)
1 Zimtstange
200 ml Johannisbeersaft
200 ml Rotwein
250 g Erdbeeren
250 g Blaubeeren
250 g Brombeeren
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Perlsago
6 Kugeln Vanilleeis

Vorbereitungszeit: 40 Minuten

Kochzeit: 25 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Den Zucker in einem Topf mit einigen EL Wasser verrühren und aufkochen lassen. Die Vanilleschote längs einritzen und das Mark herauskratzen. Vanillemark und -schote in das Zuckerwasser geben und den Zucker bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren.

Inzwischen den Rhabarber schälen und in kleine Stücke schneiden. Rhabarber, gemischte Beeren und Zimt in den Topf geben. Den Vanillezucker einstreuen, das Ganze mit Johannisbeersaft und Rotwein angießen und das Ganze 15 Minuten einkochen lassen. Währenddessen die Erdbeeren, Blaubeeren und Brombeeren verlesen, waschen und trocknen. Die Erdbeeren ohne Stielansatz klein schneiden.

Wenn die Sauce gut eingekocht ist, den Topf vom Herd nehmen. Zimtstange und Vanilleschote entfernen, dann die Sauce pürieren. Perlsago unterrühren. Abschließend Erdbeeren, Blaubeeren und Brombeeren mit einer Kelle vorsichtig unterheben. Die Rote Grütze im Kühlschrank bis zum Verzehr kaltstellen.

Die Rote Grütze auf Dessertschalen oder -teller verteilen, jeweils eine Kugel Vanilleeis aufsetzen und servieren. Dazu passen frisch gebackene Waffeln.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Schon gesehen?