- Bildquelle: Andre Bonn - Fotolia © Andre Bonn - Fotolia

Zutaten fürPortionen

500 gWeizenmehl ( Teig)
½ TLSalz (Teig)
200 mlWasser (Teig)
200 gFeta (Füllung)
2 kl.Zwiebeln (Füllung)
½ TLGemüsebrühe (Füllung)
600 gBlattspinat oder Rahmspinat (Füllung)
2 Eier (Füllung)
1 Salz nach Bedarf (Füllung)
1 Pfeffer nach Bedarf (Füllung)
1 Milch nach Bedarf (Füllung)
125 gButter (Füllung)
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 45 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

Zubereitung

Für 6-8 Pitas.

Aus Mehl, Salz und Wasser einen Teig kneten, nicht zu fest und nicht zu weich. In 4 Teile teilen, auf 2 großen Tellern in Fladen 'platt drücken' und gut mit Öl einstreichen (geht am besten mit den Händen). Ca. 30 Minuten gehen lassen, dann ist der Teig elastischer.
In der Zwischenzeit die Zwiebeln ganz fein schneiden und in Öl etwas andünsten. Dann den Spinat dazu geben (wir mischen immer Rahmspinat und Blattspinat, geht aber wunderbar mit nur einer Sorte). Nun den sehr klein geschnittenen Feta-Käse dazu geben (wer ihn nicht mag, lässt ihn raus). Mit Salz, Pfeffer und der Gemüsebrühe abschmecken. Die beiden Eier in einer Schale gut verquirlen, dann dazu geben und unterrühren.
Die Butter langsam auflösen (nicht kochen lassen). Die Teigfladen noch einmal teilen (ist dann einfacher). Auf die Arbeitsfläche etwas flüssige Butter geben, den Teig darauf geben und auch hier etwas Butter darauf verteilen. Nun den Teig ganz dünn auseinander ziehen, so dass man durchsehen kann. An den Rand eine etwas dickere Spinatspur geben und vorsichtig aufrollen, dabei den Teig immer noch weiter auseinander ziehen. Als eine Schnecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit allen Fladen so verfahren.
Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen und ca. 35-45 Minuten backen, bis die Pita-Rollen schön mittelbraun ist. Dann auf ein Gitter stellen und etwas Milch drüber gießen (ca. eine Kaffeetasse voll ist das - ich mache das immer nach Augenmaß, daher keine genaue Angabe). Direkt mir einem Küchentuch abdecken und 5 Minuten warten.
Dazu schmeckt sehr gut Natur-Joghurt oder auch ein Glas Milch.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien