So sieht's aus.

Maronen-Crème Brûlée

Die Variation des beliebten Desserts wird mit Maronen zubereitet, die in passierter Form in die Masse kommen. Ein Schuss Maronengeist gibt dem süßen Traum noch eine ganz besondere Note.

16.05.2017
Creme brulee
Zutaten für Portionen
200 ml Milch, 3,8 % Fett
200 ml Konditorsahne
6 mittelgroße Eier
8 Stück frische Maronen
2 cl Maronengeist
120 g Zucker
1 Prise Zitronenabrieb
1 Prise Salz

Vorbereitungszeit: 3 Stunden 10 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung 

Maronen anstechen, auf Schimmel prüfen und bei 220°C für 15 Minuten rösten. Die Milch, den Maronengeist, den Zitronenabrieb und die geschälten Maronen in den Thermomix geben und bei 80°C für 15 Minuten pürieren bis eine homogene Masse entsteht.

Im Anschluss die Sahne und die Eier hinzugeben und kurz verquirlen. Danach den Zucker und das Salz unterrühren.
Die Masse durch ein Haarsieb auf die 6 Schälchen verteilen. Die Schälchen in ein tiefes Blech stellen und das Blech mit siedendem Wasser befüllen. (Das Wasser soll mit der Füllhöhe der Masse in den Schälchen abschließen.)
Bei 155°C Ober- und Unterhitze für 40 Minuten im Ofen stocken lassen. Anschließend für 2 Stunden kaltstellen.

Zum Schluss die Creme mit einer dünnen Schicht weißem Zucker bestreuen und mit dem Crème-Brulée-Brenner karamellisieren. Kurz abkühlen lassen und servieren.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Schon gesehen?