Zutaten fürPortionen

250 g Buchweizen
2 EL Speiseöl
1 Zwiebel
100 g Bauchspeck, mager
1 Pfeffer aus der Mühle
½ Liter Geflügelbrühe Instant
120 ml saure Sahne
1 Bund Selleriekraut
250 g Steinpilzchampignons
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Kochzeit: 25 Minuten
Insgesamt: 50 Minuten

ZUBEREITUNG

Pilze mit Küchenkrepp abwischen, stark verschmutzte Stellen abschneiden. Im Notfall abbrausen. Geschälte Zwiebel und Speck in Würfel schneiden. Speckwürfel mit etwas Öl glasig werden lassen, Buchweizengrütze hinzufügen und hellbraun anrösten. Zum Schluss die Zwiebelwürfel dazugeben. Der Vorgang sollte bei gemäßigter Hitze stattfinden, damit nichts verbrennt. Vor allem: ständig rühren.

Man gießt zunächst zwei Drittel der Brühe an und lässt die Buchweizengrütze bei schwacher Hitze langsam quellen. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, sollte man bereits das erste Mal probieren, ob die Körner schon weich sind. Danach richtet sich die weitere Flüssigkeitszufuhr.

Da Buchweizen nicht von allein klebt, es enthält kein Gluten, wird mit etwas saurer Sahne nachgeholfen, was natürlich auch den Geschmack hebt. Mit frisch gemahlenem Pfeffer muss nicht gespart werden.
Die geviertelten Pilze werden in heißem Öl scharf gebraten, dabei nur leicht salzen und pfeffern. Kascha ist auch eine phantastische Beilage zu Fleischgerichten.

GUTEN APPETIT!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien