So sieht's aus.

Geschmorte Kalbsbäckchen mit Rahmwirsing

Durch die Zubereitungsart werden die Kalbsbäckchen besonders zart und lecker. 

08.03.2017
Rinderbäckchen
© istock/amoklv
Zutaten für Portionen
8 Kalbsbäckle
6 EL Sonnenblumenöl (Kalbsbäckchen)
1 Zwiebel (Kalbsbäckchen)
4 Karotten (Kalbsbäckchen)
0.25 Sellerie (Kalbsbäckchen)
1 Zweig Rosmarin und Thymianzweig (Kalbsbäckchen)
1 Knoblauchzehe (Kalbsbäckchen)
2 EL Tomatenmark (Kalbsbäckchen)
1 L Rotwein (Kalbsbäckchen)
300 ml Rinderfond (Kalbsbäckchen)
1 Wirsing
1 Zwiebel (Rahmwirsing)
2 EL Öl (Rahmwirsing
300 ml Sahne (Rahwirsing)
80 ml Weißwein (Rahmwirsing)

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Kochzeit: 1 Stunde 40 Minuten

Insgesamt:


Zubereitung

Die Zwiebel klein schneiden, Karotten und Sellerie schälen und ebenfalls klein schneiden.
Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen. Die Kalbsbäckle salzen und in das heiße Öl geben, scharf von allen Seiten anbraten.
Nun das Gemüse, die Kräuter und die Knoblauchzehe dazu geben und mit anbraten. Nach ca. 5 Min. geben Sie das Tomatenmark dazu. Das Tomatenmark 3 Min. mit anbraten, anschließend mit Rotwein ablöschen. Das Ganze mit Rinderfond auffüllen bis alles bedeckt ist.
Auf kleiner Gar Stufe mit Deckeln köcheln lassen. Immer wieder alles rühren. Nach ca. 1,5 Std. sollten die Bäckchen weich geschmort sein.
Nun die fertig geschmorten Kalbsbäckle aus der Flüssigkeit nehmen und beiseite legen. Auch das Gemüse aus der Flüssigkeit absieben. Die restliche Flüssigkeit wieder in einen Topf geben, diese nun auf mittlerer Hitze einreduzieren. Wenn die einreduzierte Soße intensiv genug schmeckt bei Bedarf mit Mondamin abbinden. Die Bäckle ein bisschen einputzen.
Zu guter Letzt die Bäckle wieder in die Soße zurück geben

Rahmwirsing:

Den Wirsingkopf vierteln, Strunk ausschneiden und den Kopf fein schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Nun der feingeschnittene Wirsing und die Zwiebelwürfel dazu geben und anschwitzen. Im Anschluss mit dem Weißwein ablöschen und der Sahne auffüllen. Bei bedarf noch etwas Wasser dazu geben. Nun solange kochen lassen bis der Wirsing noch leichten Biss hat. Zu guter Letzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Guten Appetit!

Suche in mehr als 1000 kabel eins Rezepten

Schon gesehen?