Zutaten fürPortionen

500 gWeißkohl (Weißkraut)
500 gSauerkraut, frisch
1000 gSchweinefleisch
250 gSpeck
100 gZwiebel(n)
140 gTomatenmark, 3-fach / 2 Dosen a.70 g
2 Lorbeerblätter
6 Wacholderbeeren
1 Paprikapulver, edelsüß und scharf (nach Geschmack)
1 Chilipulver (nach Geschmack)
1 Salz und Pfeffer (nach Geschmack)
1 Fett zum Anbraten
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Kochzeit: 100 Minuten
Insgesamt: 120 Minuten

Zubereitung:

Das Wammerl in nicht zu große Stücke schneiden und in Fett anbraten. Den Halsgrat in ca. 2 cm Stücke schneiden, kräftig mit Paprika, Pfeffer, Salz und Chili (wer mag) würzen, zum Wammerl geben und kurz scharf anbraten. Weiter im Backoffen ca. 1 Stunde garen.
Inzwischen den Kohl schneiden/hobeln und in ca. 1/2 Liter Wasser im großem Topf weich kochen.

Das Sauerkraut kochen und zu dem Weißkraut geben. Die Gewürfelte Zwiebel, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Tomatenmark und das ganze gebratene Halsgrat mit dem Schweinbauch und dem Bratensaft dazu geben und gut durchmischen.

Alles zusammen noch ca. 1 Stunde weiter köcheln und noch mal je nach gewünschter Schärfe mit Paprika, Pfeffer, Chili, Salz abschmecken. Soll angenehm scharf sein. Ab und zu umrühren, kann schnell anbrennen wenn zu wenig Flüssigkeit im Topf ist.

Wer mag, kann auch verschiedene Fleischsorten verwenden, zum Beispiel 1/2 kg Halsgrat mit 1/2 kg Rindfleisch ersetzen, aber dann länger kochen. Wenn das Fleisch jedoch zu mager ist, schmeckt das Gericht nicht so gut. Deswegen etwas Fett dazu geben. Man kann auch getrocknete Pilze dazu geben.

Schmeckt auch nach mehrmaligem Aufwärmen noch hervorragend!

Guten Appetit!

Suche in mehr als 2000 kabel eins Rezepten

Rezept-Kategorien