Auch eine Avocado kann man grillen – um diesen reichhaltigen Snack zu genießen, müssen Sie nicht einmal Vegetariersein. Gegrillte Avocados schmecken als Beilage genauso lecker wie als Zwischendurch-Happen bei einer fleischhaltigen Grill-Session. Reich an Vitaminen, Spurenelementen, Ballaststoffen und ungesättigten Fettsäuren ist die Avocado außerdem trotz ihres hohen Fettgehalts sehr gesund.

Avocado grillen: So geht's

Wenn Sie eine Avocado grillen möchten, ist die indirekte Methode die beste Wahl: Halbieren Sie die Frucht, entfernen Sie den Kern und legen Sie die Avocado dann mit der Hautseite nach unten auf den Grillrost. So wird sie indirekt gar, ohne dass das zarte Fleisch verbrennt. Den Hohlraum, in dem der Avocadokern saß, können Sie mit einer leckeren Füllung verfeinern. Am besten platzieren Sie die Avocado zudem nicht an der heißesten Stelle des Grills, so werden die Früchte warm, ohne zu verbrennen. Achtung: Grillen Sie eine Avocado nicht zu lange, ansonsten wird die Frucht bitter.

Ideen für Avocadogerichte

Füllen Sie Ihre Avocados doch einmal mit einer Mischung aus Feta, gehackter Tomate, Knoblauch und italienischen Gewürzen, wenn Ihnen der Sinn nach einem mediterran angehauchten Snack steht. Auch eine Olivenpaste aus Schnittlauch, grünen Oliven, Tomaten, Koriander und Chilipulver ergibt eine leckere Füllung, um Avocados fürs Grillen aufzupeppen.

Hier finden Sie die besten vegetarischen Grillrezepte.