Grillen

Wie lang muss ich warten?

Garzeiten beim indirekten Grillen

Verfechter des indirekten Grillens wissen, dass die längeren Garzeiten etwas Geduld und eine gute Planung erfordern. Die niedrigeren Temperaturen verlangsamen den Garprozess, sodass das Fleisch später saftig wird.

Ob auf dem Barbecue-Grill oder dem Kugelgrill: Indirektes Grillen bietet sich am ehesten für Fleischsorten mit großem Durchmesser an, die ohnehin eine längere Garzeit erfordern. Doch auch Steaks machen eine saftige Figur, nachdem sie einige Zeit der indirekten Hitze ausgesetzt waren. Die exakte Garzeit beim indirekten Grillen ist von verschiedenen Faktoren wie dem Wetter oder der Beschaffenheit der Kohle abhängig. Damit das Timing bei Ihrer Grillparty stimmt, können Sie sich dennoch an groben Richtwerten orientieren.

Garzeiten für Schweinefleisch

  • Lendenbraten – 2 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Spareribs – 1,5 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Schweinesteak von der Lende – 400 g (ca. 0,5 Std.)
  • Kotelett – 3 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 8 Min. indirekt grillen)

Garzeiten für Rindfleisch

  • Rumpsteak – 500-900 g (anbraten, dann 12-15 Min. indirekt grillen)
  • Rinderbrust – 2,5 kg (ca. 2,5 Std.)
  • T-Bone-Steak – 4 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 5 Min. indirekt grillen)
  • T-Bone-Steak – 5 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 10 Min. indirekt grillen)
  • Rippe – 4 cm dick (ca. 8 Min. anbraten, dann ca. 5 Min. indirekt grillen)
  • Rippe – 5 cm dick (ca. 8 Min. direkt grillen, dann ca. 10 Min. indirekt grillen)
  • Rinderlende – 2 kg (ca. 2 Std.)

Garzeiten für Geflügel

  • Ganzes Hähnchen – 1,5 kg (ca. 1 Std)
  • Hähnchenbrust – 200 g (ca. 0,5 Std.)
  • Ganze Ente – 2 kg (ca. 1,5 Std.)
  • Ganze Gans – 5 kg (ca. 3 Std.)
  • Ganzer Truthahn, ohne Füllung – 6 kg (ca. 3 Std.)

Garzeiten für Fisch

  • Ganzer Fisch – 500 g (ca. 20 Min.)
  • Ganzer Fisch – 500-900g (ca. 20-30 Min.)
  • Ganzer Fisch – 0,9-1,7 kg (ca. 30-45 Min.)

Garzeiten für Gemüse

  • Ofenkartoffel in Alufolie (ca. 50 Min.)
  • Ganze Knoblauchknolle in Alufolie (ca. 50 Min.)
  • Maiskolben (ca. 12 Min.)
  • Halbe entkernte Paprikaschote (ca. 7 Min.)
  • Halbe Tomate (ca. 7 Min.)
  • Halbe Zucchini (ca. 6 Min.)

Was Sie beim indirekten Grillen beachten sollen

Die Garzeit kann beim Grillen stark variieren. Verlassen Sie sich nicht auf die angegebenen Zeiten, sondern prüfen Sie gegebenenfalls die Kerntemperatur des Fleischs mit einem Fleischthermometer. Zeigt dieses weniger als 60 Grad Celsius an, ist das Grillgut noch roh. Bei bis zu 70 Grad Celsius ist das Fleisch medium, ab 75 Grad Celsius ist es durchgebraten. Bei Rindfleisch sollten Sie jedoch von einer etwas geringeren Kerntemperatur ausgehen.

Hier ist unsere Themenübersicht der besten Grillrezepte.

Mehr Grillwissen für Anfänger und Profis

Grillfleisch kaufen: Worauf achten?

Wenn Sie Grillfleisch kaufen, ist die Auswahl im Supermarktregal groß. Dort lässt sich jedoch selten erkennen, ob das Fleisch auch wirklich frisch ist. Das Hauptproblem dabei ist die Marinade.

Zum Artikel

06.07.2015 15:04
Wenn Open Air ins Wasser fällt

Grillen im Backofen: Tipps fürs Indoor-Brutzeln

Sie haben Freunde und Nachbarn zum Grillen eingeladen, doch das Wetter macht nicht mit? Macht nichts, Grillen im Backofen klappt nämlich auch. Alles, was Sie dafür wissen müssen, verrät Ihnen „So sieht’s aus.

Mehr lesen

06.07.2015 15:05
Ohne Plauze durch die Grillsaison

Gesund grillen: Tipps für figurbewusste Männer

Sie möchten nach dem Sommer nicht aussehen wie Bradley Cooper nach „American Sniper“? Wenn Sie gesund grillen, müssen Sie auf Ihre Lieblings-Sommerbeschäftigung nicht verzichten. Tipps für Rezepte mit Fleisch, Gemüse und C...

Mehr lesen

Facebook