Der praktische 
Notebook-Klappgrill

Wäre es nicht schön, wenn Sie Ihren Grill immer und überall mit hinnehmen könnten? Einen praktischen Klappgrill im Notebook-Format können Sie überall, wo Ihnen danach ist, auspacken, aufzustellen und sofort drauf losbrutzeln. Vorausgesetzt natürlich, das Grillen ist am entsprechenden Ort auch erlaubt.

Spontan und flexibel einsetzbar

Der Notebook-Grill lässt sich auf ein handliches Maß zusammenfalten und ganz leicht in der Hand oder als Umhängetasche transportieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen Sie vor dem eigentlichen Grillvergnügen noch großen logistischen Aufwand betreiben mussten. Mit einem Gewicht von rund 4 kg lässt sich der Klappgrill problemlos transportieren. Nach dem Gebrauch muss man allerdings einiges an Wartezeit in Kauf nehmen, bis der Klappgrill abgekühlt und wieder transportbereit ist.

Der Notebook-Klappgrill: Vor- und Nachteile

Diese Wartezeit ist dem Material geschuldet. Der Klappgrill besteht nämlich zum größten Teil aus Edelstahl, was zwar eine längere Lebensdauer für die entsprechenden Parts mit sich bringt, dafür jedoch wesentlich länger zum Kühlen braucht. Schade ist dagegen, dass gerade die hoch beanspruchten Teile wie Bodenblech und Grillrost nicht mit Edelstahl eingekleidet, sondern nur verchromt sind. Dadurch kann es passieren, dass das Bodenblech des Grills infolge von großer Hitzeeinwirkung leichte Wellen schlägt und nicht mehr gerade liegt.

Preislich liegen die verschiedenen Notebook-Klappgrillmodelle alle im Rahmen von 60 bis 70 Euro. Ein durchaus fairer Preis, der sich gerade für Spontangriller ohne eigenen Garten oder Balkon lohnen dürfte.