- Bildquelle: Sebastian Gauert - Fotolia © Sebastian Gauert - Fotolia

Weihnachten: Streit wegen „falscher“ Geschenke 

Eigentlich wollten Sie ihr mit dem Parfüm eine Freude machen, doch die Freundin deutet die Aufmerksamkeit als versteckten Hinweis, zukünftig etwas gegen ihre hyperaktiven Schweißdrüsen zu unternehmen? Bedenken Sie, dass Frauen meistens um die Ecke denken und nicht jedes Geschenk auch so verstanden wird, wie es gemeint ist. Frauen sind echte Meisterinnen darin, alles persönlich zu nehmen. Auf der sicheren Seite sind Sie hingegen mit Schmuck, Dessous oder noch besser: etwas Selbstgebasteltem . Entscheidender als das Präsent an sich ist Weihnachten nämlich die Geste. Streit lässt sich spielend leicht vermeiden, wenn Sie ihr zeigen, dass die Überraschung von Herzen kommt. Die besten Geschenkideen finden Sie hier .

Störfaktor „Eltern“

Beim Besuch der Schwiegereltern in spe wird die Beziehung oft auf eine harte Probe gestellt – insbesondere zu Weihnachten. Streit kommt oft dann auf, wenn darüber diskutiert wird, bei welcher Familie denn die Feiertage verbracht werden sollen. Gehen Sie einen Kompromiss ein, endet Weihnachten damit, dass Sie nicht nur Mama und Papa sehen, sondern gleich die komplette Sippschaft der Freundin. Die Lösung: Flüchten Sie beide an einen Ort, an dem beide Familien in weiter Entfernung sind. So zeigen Sie der Frau nicht nur, dass Sie kein Muttersöhnchen sind, Sie selbst können das Fest der Liebe wörtlich nehmen und es sich mit der Liebsten in trauter Zweisamkeit so richtig gutgehen lassen. 

Lesen Sie hier, wie Sie Streit mit ihrer Partnerin generell vermeiden können .