- Bildquelle: alphaspirit - Fotolia © alphaspirit - Fotolia

Bindungsangst bei Männern: Freiheitsverlust

Spätestens seit Darwin ist bekannt: ohne Fortpflanzung kein Leben. Gerade bei den Herren der Schöpfung will diese biologische Regel ausgereizt werden – am besten an so vielen Frauen wie möglich. Als junger Single kann Mann sich noch austoben, hat er jedoch eine Freundin gefunden, sind die Tage der Vielweiberei gezählt. Eine Vorstellung, die nicht selten Bindungsangst bei Männern verursacht, gepaart mit der Angst, bis zum Tod nur noch mit einer Frau zu schlafen. Einen Trost bieten hier aktuelle Erhebungen: Denn sobald der Mann das 40. Lebensjahr erreicht hat,  wird auch der Wunsch größer, sich zu binden. Besser jetzt als nie – die Chance, im Altersheim eine paarungswillige Dame zu finden, ist schließlich eher gering.

Ewige Treue schwören? Nein, danke!

Am häufigsten tritt Bindungsangst bei Männern – und das dürfte wenig überraschen – kurz vor der Ehe auf. Schließlich soll nicht irgendeine, sondern die Richtige am Traualtar das Jawort bekommen. Wie eine aktuelle Studie ergab, sind sich jedoch 15 Prozent der befragten Männer nicht sicher, ob die potenzielle Gattin auch die Eine oder keine ist. Zweifel bestehen aber auch, wenn der Bund der Ehe bereits eingegangen wurde. Machen Sie sich daher immer bewusst: Die Frau fürs Leben existiert nur in Ihrem Kopf. Lernen Sie die Macken Ihres Herzblattes zu lieben. Und sollten Sie nach Jahren doch merken, dass Sie nicht mit ihr alt werden wollen: Eine Scheidung ist unschön, aber kein Weltuntergang.

So können Männer ihre Bindungsangst überwinden

Der erste Schritt zur Besserung ist auch hier die Erkenntnis. Sie sollten sich zunächst offen eingestehen, wenn Sie Zweifel an einer glücklichen Zukunft mit der Partnerin haben. Die Bindungsangst überwinden können Sie jedoch nur, wenn Sie auch darüber sprechen. Ändert ein Gespräch mit Ihrer Freundin nichts an Ihren negativen Gefühlen, sollten Sie professionelle Hilfe aufsuchen. Bei einer Psychotherapie können Sie der Ursache Ihrer Angst ergründen und an einer Lösung arbeiten. 

Was machen, wenn die Freundin ist schwanger ist?