- Bildquelle: drubig-photo - Fotolia © drubig-photo - Fotolia

Weihnachtszeit: Eine Frau ist kein Geschenk 

Gerade vor den Festtagen ist der Stress groß. Schnell noch die letzten Geschenke eintüten, die Gästeliste für die Weihnachtsfeier verschicken und sich Muttis Zitronenkuchen-Rezept einholen. Nach ähnlichem Prinzip gehen auch Single-Männer vor, die gerade zur Weihnachtszeit auf Teufel komm raus eine Partnerin finden wollen, um sich insgeheim vielleicht selbst ein Geschenk zu machen.

Bedenken Sie aber: Liebe kann nicht auf Knopfdruck erzwungen werden. Und selbst wenn Sie jemanden zur Weihnachtszeit kennenlernen: Ist es wirklich so erstrebenswert, mit einer Frau das Fest der Liebe zu verbringen, die erst seit einigen Tagen in Ihr Leben getreten ist? Was schenkt Mann ihr und soll sie der Familie bereits vorgestellt werden? Um es kurz zu machen: Machen Sie sich nicht verrückt, indem Sie Ihr Liebesglück erzwingen. Eine Festtagsromanze wird Ihnen mehr Stress als Freude einbringen. 

Nutzen Sie die Zeit der Besinnlichkeit

Beliebt bei Jung und Alt ist der Weihnachtsmarkt als der wohl beliebteste Ort, die Weihnachtszeit vor Heiligabend zu verbringen. Und auch für Solo-Männer ist das Schunkeln zwischen Currystand und Kinderkarussell eine wahre Fundgrube, um ihrem Single-Dasein ein Ende zu setzen. Sie haben Ihre Traumfrau entdecken? Erwärmen Sie Ihr Herz und geben Sie Ihr einen Glühwein aus oder schenken Sie ihr eine Tüte geröstete Mandeln.

Hat es nach dem ersten Flirt gefunkt, können Sie beim ersten Date gleich die schweren Geschütze auffahren. Zur Weihnachtszeit werden fast in jeder Großstadt Schlittschuhbahnen eröffnet – der perfekte Ort, um das Eis zwischen Ihnen zu brechen. 

Wie Sie eine fremde Frau am besten Ansprechen, erfahren Sie hier.