- Bildquelle: Kai Swillus © Kai Swillus

Denn was so kaizaalich begann, wird nun nach einer Reihe überzeugender Auftritte mit begeistertem Publikum und kreativer Zeit im Proberaum und Studio in besonders kantiger Konsequenz fortgeführt. Das erste Album steht in den Startlöchern, um dem Herbst mit neuen Songs der vier Punk’n’Roller einzuheizen: „Schrottplatz der Liebe“ erscheint am 20.09.2019.

Auf jenem „Schrottplatz der Liebe“ finden sich all diese großen und kleinen und wilden Geschichten, in dieser einmalig kaizaalichen Art, die sich nicht im Geschnörkel verliert, sondern lieber direkt aufs Gaspedal drückt. Starke Melodien stapeln sich im wuchtigen, auf den Punkt produzierten Sound neben unerwarteten Einflüssen der vielfältigen Genre-Erfahrung der vier Kaizaas. Sie überraschen mit auch mal leisen Tönen neben den gewohnt kräftig-ruppigen, begeistern mit hymnischen Refrains und vielen neuen „Oohs“. Mit Texten zwischen Tresen und Fenstersims, zwischen LA und dort, wo der Wind über die Felder tanzt, von echten Männern und Landeiern, von dem, was wirklich wichtig ist, von Liebe, Hoffnung, von einem für alle und allen für einen – und das Ganze sehr tanzbar und sowas von feierbar, dass man sich jetzt schon auf die vielen anstehenden Live-Termine freut. Die führen Kaizaa dieses Jahr auf zahlreiche Festivals wie das Wacken Open Air, die In Extremo Burgentour, das Maskenball Festival oder Full Metal Holiday, bevor sie dann im Januar 2020 zur ersten Headliner-Tour aufbrechen.

Die Pre-Order von „Schrottplatz der Liebe“ startet am 10.05.2019 mit der ersten Single- und Video-Veröffentlichung zu „Am Ende der Straße“, das vom Loslassen und dem Aufbruch handelt, um sich das Glück wiederzuholen. Das so viel näher liegt, als wir oftmals denken: Dort, wo die Welt auf uns wartet. Und Kaizaa liefern mit ihrem Album den Soundtrack zum Suchen und Finden, zum Tanzen und Feiern. Auf dem „Schrottplatz der Liebe“ – namens Leben.

das offizielle Video