Ursprünglich im Dezember 1989 veröffentlicht, enthält "…But Seriously" viele von Phil Collins größten Hits und wurde eines der erfolgreichsten Alben seiner Ära. In England war es eines der meistverkauften Alben des Jahres 1990. Im Laufe der Albumveröffentlichung bekam Collins zudem seinen vierten und fünften Brit-Award, nämlich als "Bester männlicher britischer Künstler" und für die Single "Another Day In Paradise". Auch in Deutschland konnte es einen sagenhaften Erfolg verbuchen: Dem Einstieg auf Platz 1 der Albumcharts folgten insgesamt 6 Platinauszeichnungen!

Im Jahr 2010 präsentierte Phil Collins mit "Going Back" sein erstes Studioalbum nach "Testify" (2002). Als Projekt, das ihm persönlich sehr am Herzen lag, interpretierte er auf "Going Back" eine ganze Reihe von Motown- und Soul-Standards, die ihn in seinem Leben und seinem musikalischen Schaffen inspiriert hatten. Das Konzept des Albums, so sagte er damals, sei es „nicht gewesen, den bereits großartigen Songs etwas Neues zu geben, sondern zu versuchen, die Klänge und Gefühle wiederzugeben, die ich hatte, als ich sie zum erste Mal gehört habe“. Zum leicht reduzierten Tracklisting der remasterten Version erklärt Collins: "Ich entschied mich, dieser neuen Version von "Going Back" den Titel "The Essential Going Back" zu geben. In der Rückschau stellte ich fest, dass ich zu viel Musik auf der Original-Version zusammengebracht hatte. Aber ich denke, dass zu viel nicht immer gut ist, daher diese etwas zurechtgestutzte Version meiner Lieblings-Motown-Songs". Wie bereits die bisherigen Alben der Retrospective-Serie, wurden auch "…But Seriously" und "The Essential Going Back" mit einer zweiten Disc ausgestattet, die zusätzliche Demos, Live-Aufnahmen und B-Seiten präsentiert.

 

Jetzt die ersten beiden Alben "…But Seriously" und "The Essential Going Back" der legendären "Take A Look At Me Now" Serie sichern:

"...But Seriously" bei  Amazon oder bei  iTunes        

"The Essential Going Back" bei Amazon oder bei iTunes