- Bildquelle: Twitter/Ashley Fleetwood © Twitter/Ashley Fleetwood

Unheilbar kranker Fan

Der 32-jährige Amerikaner Daniel Fleetwood ist großer „Star Wars“-Fan. Ob er noch lebt, wenn „Das Erwachen der Macht“, der neue Film, der Mitte Dezember in die Kinos kommt, ist allerdings unsicher, denn er leidet an einer seltenen Krebsform. Wie viel Zeit ihm noch bleibt, ist nicht klar. Fleetwoods größter Wunsch: vor seinem Tod noch die neue „Star Wars“-Folge zu sehen.

Todkrank und überglücklich

Dank der Initiative seiner Frau Ashley und seinen Freunden ging dieser Traum nun Erfüllung. Sie wandten sich in den sozialen Medien unter dem Hashtag #ForceForDaniel an das Studio – mit der Bitte, Daniels großen Wunsch wahr werden zu lassen. Unterstützung bekamen sie dafür aus aller Welt, sogar von den „Star Wars“-Schauspielern John Bodega und Mark Hamill, die den Post mit einem Retweet teilten. Und tatsächlich: Disney und Lucasfilm ermöglichten dem todkranken Fan nun eine Sondervorstellung, wie seine Frau Ashley am Donnerstag auf Facebook mitteilte. Regisseur J.J. Abrams meldete sich sogar persönlich, um ihnen mitzuteilen, dass er den Film sehen dürfe.

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“

Am 18. Dezember feiert der neue „Star Wars“-Film Premiere. Vielleicht kann Daniel Fleetwood sich diesen dann ja ein zweites Mal ansehen, denn noch im Juli sagten ihm die Ärzte, dass er womöglich nur noch zwei Monate zu leben hätte. Das teilte das Krieg-der-Sterne-Idol vor Kurzem dem Fernsehsender KPRC mit. Möge die Macht mit ihm sein!