Suspiria - Ultimate Edition (Box Set)Suspiria - Ultimate Edition (Box Set) ©

INHALT

Die junge Amerikanerin Suzy Banyon (Jessica Harper) kommt nach Deutschland, um an einer renommierten Tanzakademie zu studieren. Doch bereits bei ihrer Ankunft passieren merkwürdige Dinge: Eine Schülerin verlässt panisch das Tanzschulgebäude und flieht durch den strömenden Regen, in der gleichen Nacht wird sie auf grausame Weise ermordet. Nach einer Reihe von weiteren unheimlichen Vorfällen kommt Suzy dem dunklen Geheimnis der Tanzakademie und ihrer Lehrerinnen auf die Spur ...

Soweit die Original-Story, die der italienische Horror-Altmeister Dario Argento 1977 im Kultfilm "Suspiria" erzählte. Die knappe Inhaltsangabe passt in groben Zügen auch auf die 2018er Neuverfilmung von Regie-Star Luca Guadagnino ("Call me By Your Name"). Das Box Set im LP-Format enthält beide "Suspiria"-Versionen in verschiedenen Medienformaten und mit zahlreichen Extras.

KRITIK ZU DEN "SUSPIRIA"-FILMEN

Eine verbal nicht beschreibbare Erfahrung für die Sinne ist Dario Argentos 1977er "Suspiria" - ein einzigartiges Horror-Gedicht aus Farben, surrealistisch stilisierten Schauplätzen und der aufputschenden Musik der Prog-Rock-Band Goblin. Anstatt mit konventioneller Handlungslogik operiert der Regisseur mit Alptraumbildern, die in Tiefenpsychologie und Märchen verwurzelt sind und auch vor drastischer Gewalt nicht zurückschrecken. Für besonders hintergründige Szenen nutzt Argento dabei auch die Symbolkraft einiger Münchener Schauplätze wie des Königsplatzes mit seiner NS-Vergangenheit oder des bekannten BMW-Hochhauses. Legendär ist außerdem die Verwendung von speziellem Technicolor-Filmmaterial, mit dem der Regisseur und sein Kameramann Luciano Tovoli ansonsten kaum reproduzierbare Farbwirkungen erzielten. Nicht nur unter Horrorfans gilt der Streifen, der in Deutschland lange Zeit nur stark gekürzt zu sehen war, deshalb als Kultfilm, der viele spätere Filmemacher beeinflusste.

Regisseur Luca Guadagnino ist sicherlich einer der prominentesten dieser "Suspiria"-Fans. Seine 2018er Neuverfilmung bezeichnet er bewusst nicht als "Remake", sondern als "Cover Version". In seinem Film werden Handlungsstränge ausgebaut, die bei Argento nur angedeutet wurden. Auch politische und zeitgeschichtliche Aspekte wie der RAF-Terrorismus im "Deutschen Herbst" 1977 oder die Situation im geteilten Berlin bekommen Bedeutung. Star-Schauspielerinnen wie Tilda Swinton (in gleich drei verschiedenen Rollen), Dakota Johnson als junge Tänzerin in der Hauptrolle oder Angela Winkler, eine Grande Dame des deutschen Autorenkinos, erhalten darstellerische Präsenz.

Stilistisch bemüht sich Guadagnino um größtmögliche Abgrenzung zu Argentos "Suspiria"-Original: Anstatt gesättigter Primärfarben dominieren hier Grau- und Pastelltöne, an die Stelle des hysterischen Goblin-Soundtracks tritt der atmosphärische Score von Radiohead-Frontman Thom Yorke. Ein kluger Schachzug, denn so entzieht sich die Neuverfilmung allzu einfachen Vergleichen und muss ganz klar als eigenständiges Werk gesehen werden, das sich am Original lediglich inspiriert hat. Dank der beklemmend-düsteren Grundstimmung und einiger drastischer Szenen ist auch "Suspiria 2018" ein gelungener Horrorfilm, wenngleich auf eine komplett unterschiedliche Art als "Suspiria 1977".

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Fast zwei Kilo wiegt die stabile Box, in deren Inneren sich zuerst einmal eine Reihe an physischen Extras verbirgt: Zwei Filmplakate, acht 31x31 cm große Artcards mit Darstellerporträts und ein 64-seitiges Softcover-Buch mit weiteren Bildern und einem Essay des Argento- und Horror-Spezialisten Dr. Marcus Stiglegger. Für weitere haptische Befriedigung sorgt das als Herzstück in die Box integrierte, kreuzförmig aufklappbare Digipak, das alle 10 Discs der Edition beherbergt. Hier sind neben den Filmen (sowohl als Blu-ray wie 4K-UHD-Disc, der 2018er Film auch als DVD) in bild- und tontechnisch makelloser Qualität auch die Film-Soundtracks auf insgesamt 3 CDs sowie zwei Bonus-Discs mit Extras zu beiden Filmen zu finden.

Suspiria Inhalte

Die Zusatzausstattung des 1977er-Films entspricht dabei der der "40th Anniversary Edition" des Labels "84 Entertainment", deren Herzstück ein Audiokommentar von Marcus Stiglegger und Kai Naumann sowie ein langes neues Interview mit Dario Argento darstellen. Mehrere weitere Interviews und Mitschnitte von Festival-Auftritten sowie eine Dokumentation zur Restaurierung des Films für die zeitgemäßen Blu-ray und 4K-Versionen gehören weiterhin zu den sehenswerten Bonusmaterialien auf der Bonusdisc.

Zu Guadagninos Film gibt es neben mehreren interessanten, aber kurzen "Making Of"-Featurettes auch diverse Promo-Interviews mit Cast & Crew. Aber die Highlights stellen das 11-minütige Gespräch des Regisseurs bei der Oscar-Academy und vor allem eine 74-minütige "BAFTA-Masterclass"-Aufzeichnung mit Guadagnino dar. Hier gibt der Regisseur, auch anhand von Filmausschnitten, einen Überblick über sein bisheriges Schaffen, wobei auf "Suspiria" eher kurz am Ende eingegangen wird.

KABEL EINS BEWERTUNG

Das üppige Box Set ist ein echtes Liebhaberstück! Es ermöglicht den Vergleich zweier Filme, die ausgehend von grundlegenden Handlungs-Gemeinsamkeiten komplett verschiedene Film-Universen erschaffen - beide auf ihre Art einzigartig und herausfordernd. Wer sich nur für einen der beiden Filme interessiert, findet entsprechende Einzelveröffentlichungen in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten (beim Argento-Film unbedingt auf eine "uncut"-Version achten)! (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Koch Films / Capelight
Erhältlich als: Limitiertes Box Set mit zwei 4K UHDs + 3 Blu-rays + 2 DVDs + 3 Soundtrack CDs
Veröffentlichung: 18. April 2019

Film Details

LandItalien
Länge
AltersfreigabeFSK 16
Produktionsjahr1977 / 2018