Münchhausen (Blu-ray) - Bildquelle: Universum FilmMünchhausen (Blu-ray) © Universum Film

INHALT

Die Ähnlichkeit des Barons von Münchhausen (Hans Albers) zu seinem berühmten Urahn auf einem 200 Jahre alten Ölgemälde ist erstaunlich. Und als der Baron von Münchhausens Reise-Abenteuern am Hof der Zarin (Brigitte Horney), im Morgenland und schließlich sogar auf dem Mond erzählt, sind seine Schilderungen so anschaulich, als wäre er selbst dabei gewesen. Ist er einfach ein fabelhafter Geschichtenerzähler - oder hat er vielleicht wirklich das Geheimnis der ewigen Jugend entdeckt?

KRITIK ZU "MÜNCHHAUSEN"

Ein zweiter "Vom Winde verweht" oder ein deutscher "Dieb von Bagdad" ist der "Münchhausen"-Film dann zwar nicht geworden. Doch den Wunsch des Propagandaministers Goebbels nach einer luxuriösen Visitenkarte des deutschen Films kann das märchenhaft-bunte Spektakel durchaus einlösen. Während die Bevölkerung unter der Versorgungslage während des Weltkriegs zu leiden hatte, wurde beim Dreh dieses Prestigefilms in den Ufa-Studios an nichts gespart. Regisseur Josef von Baky drehte im neuen und teuren Agfacolor-Verfahren mit aufwändigen Bauten, vielen Trickeffekten und einigen der größten Stars ihrer Zeit. Der eigentlich mit Berufsverbot belegte Erich Kästner konnte (ohne Erwähnung in den Credits freilich) das fantasievolle Drehbuch gestalten.

Trotz des Aufwandes und einer allgemein positiven Aufnahme durch die NS-Presse ist "Münchhausen" von zeitgleich entstandenen NS-Propagandafilmen weit entfernt - auch wenn man später hineingelesene subversive Dialogzeilen ("Die Zeit ist kaputt" sagt Münchhausen einmal) wohl nicht überbewerten sollte. Die Hauptfigur repräsentiert aber keineswegs einen strahlenden deutschen Helden, sondern vielmehr eine melancholische Figur, die unfreiwillig von Zufällen und Zeitumständen getrieben wird. Das macht den Film bei genauerem Hinsehen doch zu einem versteckten Kommentar auf die Situation seines Publikums zu Kriegszeiten.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG

Die Blu-ray-Disc-Edition kann gleich mit drei Filmversionen aufwarten, von denen die 116-minütige deutsche Verleihfassung so etwas wie die offizielle Fassung darstellt. Deren Rekonstruktion hatten sich die Experten der Murnau-Stiftung als Hauptziel gesetzt. Das 20-seitige Booklet der Blu-ray-Edition detailliert, dass auch schon die Wiederherstellung dieser Version, für die kein Originalnegativ mehr existiert, einige Herausforderungen bereit hielt. Insofern ist es bemerkenswert, wie detailreich und frisch die HD-Fassung im Vergleich zur früheren DVD aussieht.

Bei den Farben stand eine digitale Rekonstruktion der (soweit erkennbaren) ursprünglichen Gestaltung im Vordergrund, weshalb man sich von der durchgehenden Buntheit der früheren TV- und DVD-Version entfernte. Vor allem die Rahmenhandlung zeigt heute eine deutlich zurückhaltendere, bräunliche getönte Farbgebung. Wer die durchgehend quietschbunte alte TV-Fassung noch vor Augen hat, wird im ersten Moment vielleicht enttäuscht sein, aber so wird eine Farbdramaturgie wieder sichtbar, die die fantastischen Szenen am Sultanshof und auf dem Mond durch gesteigerte Pracht von den eher realistisch gefärbten Szenen abhebt.

Eine aus anderen Einstellungen der gleichen Szenen montierte "Exportfassung" (117 Minuten) und eine um einige Szenen verlängerte, erst kürzlich wiederentdeckte "Premierenfassung" (131 Minuten) enthält die Doppel-Disc-Edition außerdem. Beide sind etwas weniger aufwändig restauriert, aber dennoch zum Vergleich sehr gut ansehbar. Ansonsten ist das einzige Extra neben besagtem Booklet die 76-minütige Dokumentation "Ein Mythos in Agfacolor" aus dem Jahr 2005, die ein umfassendes "Making Of" zum Film präsentiert, sich dabei aber auf eine frühere Restauration bezieht. Schade, dass für "Münchhausen" kein Audiokommentar existiert: Der Film würde natürlich in Hülle und Fülle Stoff dazu hergeben.

KABEL EINS BEWERTUNG

Frühes Fantasy-Kino aus Deutschland, mit hohem Aufwand ins HD-Zeitalter gebracht: Diese Blu-ray-Edition ist nicht nur für Hans-Albers-Fans und filmhistorisch Interessierte ein echter Gewinn! (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: Universum Film GmbH
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 29. März 2019

Film Details

LandDeutschland
Länge116 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 6
Produktionsjahr1943