John Rambo - Bildquelle: Karen Ballard Nu Image FilmsJohn Rambo © Karen Ballard Nu Image Films

John Rambo - Inhaltsbeschreibung

John Rambo (Sylvester Stallone) ließ sich nach seiner Zeit als Elitekämpfer in Thailand nieder, fängt dort nun Schlangen oder übernimmt mit seinem Boot diverse Dienstleistungen. Eines Tages suchen ihn die beiden Missionare Dr. Michael Burnett (Paul Schulze) und Sarah Miller (Julie Benz) mit ihrer Delegation auf. Sie wollen in einem abgelegenen Flüchtlingsdorf in Burma, welches von der Militärjunta unterjocht wird, medizinische Hilfe leisten. John Rambo soll sie mit seinem Boot dort hinbringen. Der Vietnam-Veteran hält dies für eine zu gefährliche Mission, schippert sie aber letztendlich trotzdem in die Krisenregion. Nach einem blutigen Zwischenfall mit Flusspiraten kommen die Missionare schließlich in dem Dorf an und Rambo überlässt sie sich selbst.

Ein paar Tage später taucht ein Pastor und eine Gruppe von Söldnern bei Rambo auf. Der Kontakt zu den Missionaren ist seit Tagen abgebrochen und die Söldner sollen nun im Dorf nach den Rechten schauen. Rambo bringt also auch die Söldner zum Dorf. Dort bietet sich den Kämpfern ein Bild des Grauens. Die Häuser sind großteils niedergebrannt und die Flüchtlinge zum Teils bestialisch ermordet. Von den Missionaren fehlt hingegen jede Spur, weil sie vermutlich verschleppt wurden. So macht sich Rambo mit den Söldnern sowie ein paar Widerstandskämpfern auf, die Missionare aus den Fängen der burmesischen Soldaten zu befreien.

Filmfacts

Zwanzig Jahre zogen nach Rambo III ins Land, ehe 2008 Rambo IV respektive John Rambo in die Kinos kam. Der Hauptdarsteller Sylvester Stallone war zu jener Zeit bereits 62 Jahre alt. Das Alter sieht man Sly aber im Film nicht an. Er kämpft und mordet wie zu seinen besten Zeiten in den 1980ern, als Rambo Teil der damaligen Popkultur wurde. Im Gegenteil, die Leichen, die seinen Weg wieder einmal pflastern, sind üppig wie nie zuvor: Wie die Los Angeles Times damals schrieb, sterben in Rambo IV gezählt ab der ersten Leiche exakt 3,04 Menschen pro Minute, was in Summe 236 Tote ergibt – so viel wie in keinem anderen Rambo-Film zuvor.

Während im Kinosaal die Maschinengewehre knatterten, klingelten an den Kinokassen die Geldstücke. Am Ende spielte John Rambo weltweit 113 Millionen US-Dollar ein, die Produktionskosten beliefen sich auf 50 Millionen Dollar. Übrigens spielte Sylvester Stallone nicht nur die Hauptrolle, er schrieb auch das Drehbuch und führte selbst Regie.

Darsteller:
Sylvester Stallone, Julie Benz, Matthew Marsden, Tim Kang, Paul Schulze und Graham McTavish

Filmzitate

John Rambo (Sylvester Stallone): „Wenn du dazu gezwungen wirst, ist Töten so einfach wie zu atmen!“
John Rambo: „Wenn einer von Euch Jungs schießen will, sollte er es jetzt tun. Es gibt keinen von uns, der nicht lieber woanders wäre. Aber das hier müssen wir tun, dafür sind wir da. Lebe für nichts oder stirb für etwas – Du entscheidest!“
Sarah Miller (Julie Benz): „Vielleicht können wir nicht ändern was ist. Aber der Versuch, Leben zu retten ist keine Verschwendung des eigenen Lebens.“
Reese (Jake La Botz): „Das gefällt mir nicht…“
En-Joo (Tim Kang): „Das ist `n abgefuckter Dschungel, was soll’n da gefallen?“

Film Details

LandUSA
Länge90
AltersfreigabeKeine Jugendfreigabe
Produktionsjahr2008