David Lynch Complete Film Collection (Blu-ray Box) - Bildquelle: StudiocanalDavid Lynch Complete Film Collection (Blu-ray Box) © Studiocanal

INHALT

Folgende Spielfilme sind in der David-Lynch-Gesamtedition (erhältlich als DVD- und als Blu-ray-Box) enthalten:

  • Eraserhead (1977)
  • Der Elefantenmensch (1980)
  • Dune – Der Wüstenplanet (1984)
  • Blue Velvet (1986)
  • Wild at Heart – Die Geschichte von Sailor und Lula (1990)
  • Twin Peaks – Der Film (1992)
  • Lost Highway (1997)
  • The Straight Story – Eine wahre Geschichte (1999)
  • Mulholland Drive (2001)
  • Inland Empire (2006)

KRITIK ZUR "DAVID LYNCH COMPLETE FILM COLLECTION"

Zehn Filme in knapp 30 Jahren: Das Kino-Werk von David Lynch ist zahlenmäßig gar nicht so groß. Dennoch gehören die Filme des amerikanischen Regisseurs, der auch als Drehbuchautor, Serienschöpfer, Schauspieler, Komponist und bildender Künstler tätig ist, zu den reichsten und faszinierendsten der Filmgeschichte. Zwischen Film Noir, Horrorfilm und Thriller angesiedelt, bestechen Meisterwerke wie "Blue Velvet", "Wild At Heart" oder "Mulholland Drive"durch surreale Szenerien, traumartig verwinkelte Storylines, dunkle Bilderwelten und ein ausgefeiltes Sounddesign.

Während Lynchs Arbeiten fürs Fernsehen - allen voran natürlich die Kultserie "Twin Peaks" - als separate Veröffentlichungen zu haben sind, bietet diese Spielfilm-Gesamtedition erstmals die Gelegenheit, Lynchs Kino-Universum vom Anfang bis zum (vorläufigen) Ende zu erforschen: vom dunklen Drama "Eraserhead" aus dem Jahr 1977 bis zum sperrig-experimentellen Thriller "Inland Empire" von 2006.

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Technisch gesehen bieten alle Discs durchweg hohe Qualität. Das HD-Bild gibt insbesondere die charakteristischen Farbpaletten der Filme perfekt wieder und serviert dazu wahlweise die deutschen oder (untertitelbaren) englischen Tonspuren, bei den neueren Filmen in atmosphärisch teils sehr dichten 5.1-Abmischungen.

Für die Box wurden Einzel-Veröffentlichungen unterschiedlicher Anbieter zusammengefasst. Das macht sich durch sehr verschiedenartige Menüführungen und unterschiedlichste Ausstattung bemerkbar: "Eraserhead" etwa enthält ein 84 Minuten langes "Making Of" aus Lynchs eigenen Worten sowie 5 zwischen 1966 bis 1996 entstandene Kurzfilme, und zu "Blue Velvet" freut man sich über die 70-minütige Dokumentation "Mysteries of Love". Ein Audiokommentar des Filmwissenschaftlers und Journalisten Marcus Stiglegger bietet Fakten und Interpretationsansätze zum anspruchsvoll verrätselten "Twin Peaks"-Film "Fire Walk With Me". Auch zu den meisten anderen Filmen finden sich immerhin kurze Featurettes oder Interviews, doch ausgerechnet das Meisterwerk "Wild at Heart" kommt bare bones daher, also ohne jegliche Extras.

Alle Filme stecken in Slim Cases in der schlichten Papp-Box, leider ohne ein Booklet. Schade, ein Beiheft hätte vielleicht eine formale Klammer rund um die verschiedenen Discs bilden und Neulingen zusätzlich den Einstieg ins Lynch-Universum erleichtern können.

KABEL EINS BEWERTUNG

Auch nach Jahrzehnten bleiben die Filme von David Lynch so positiv verstörend wie zu ihrer Entstehung. Für anspruchsvolle Cinéasten ist diese Spielfilm-Gesamtbox deshalb eine großartige Gelegenheit, die wiederkehrenden Motive, Popkultur-Bezüge und Querverbindungen innerhalb von Lynchs Werk zu erforschen. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: STUDIOCANAL (Einzeldiscs von verschiedenen Anbietern)
Erhältlich als: DVD Box Set, Blu-ray Disc Box Set
Veröffentlichung: 10. Oktober 2019

Film Details

LandUSA
Länge1305 Minuten
AltersfreigabeFSK ab 16 Jahren
Produktionsjahr1977-2006