Das Wachsfigurenkabinett (Blu-ray Disc) - Bildquelle: absolut MEDIENDas Wachsfigurenkabinett (Blu-ray Disc) © absolut MEDIEN

INHALT

Auf einem Jahrmarkt werden die lebensechten Figuren von Harun al Raschid (Emil Jannings), Iwan dem Schrecklichen (Conrad Veidt) und Jack the Ripper (Werner Krauß) ausgestellt. Als der Betreiber des Wachsfigurenkabinetts einen jungen Dichter (der spätere Hollywood-Regisseur Wilhelm Dieterle) engagiert, der sich Geschichten zu den Nachbildungen ausdenken soll, werden die drei historischen Gestalten vor unseren Augen lebendig: Drei aufwändig ausgestaltete Phantasiewelten nehmen den Betrachter mit auf eine Reise, die vom Komischen immer mehr zum Unheimlichen führt ...    

KRITIK ZU "DAS WACHSFIGURENKABINETT"

In der Geschichte des phantastischen Films findet Paul Lenis "Wachsfigurenkabinett" aus dem Jahr 1924 neben anderen frühen Klassikern wie "Das Kabinett des Dr. Caligari" und "Der müde Tod" seinen angemessenen Platz. Vor allem die schwarz-romantische Episode um Iwan den Schrecklichen und der düster-expressionistische Abschluss mit Jack The Ripper lassen schon einige Züge späterer Vertreter des "Gothic Horror"-Genres erkennen. Nach aufwändiger Restaurierung durch die Deutsche Kinemathek und Wiederaufführung auf der 2020er Berlinale kann der recht kurzweilige Stummfilm-Klassiker nun auf DVD und Blu-ray Disc seine eindringliche Bilderwelt neu entfalten. 

TECHNIK UND AUSSTATTUNG DER BLU-RAY DISC

Das Originalnegativ des Films ist lang verloren, deshalb dienten verschiedene archivierte Kopien als Grundlage für die digitale Rekonstruktion. Das Ergebnis ist durchaus ansehnlich, auch wenn sich das Bild alles andere als beschädigungsfrei darstellt und gelegentlich Schwankungen in Schärfe und Kontrast auffallen. Einiges zur Wirkung trägt die anhand der Originalquellen rekonstruierte Tönung und Viragierung (Einfärbung) des Films bei - und die neu komponierte Musik, die sich mit elektronischen sowie akustischen Instrumenten um eine kongeniale klangliche Umsetzung der phantastischen Bilder bemüht. Das Ergebnis ist natürlich Geschmackssache, aber wer diese Neukomposition zu "modern" findet, kann alternativ eine traditionellere Klavierbegleitung anwählen. Beide Tonfassungen finden sich in perfekt aufgenommenen Stereo- und 5.1-Mischungen auf der Disc.

Als Bonus gibt's den 20-minütigen Bonusfilm "Der Film im Film" mit sehenswerten, wenngleich leider etwas fragmentarisch erhaltenen Aufnahmen vom Set des "Wachsfigurenkabinetts" und weiterer Filmproduktionen des Jahres 1924. Außerdem steckt mit im Cover ein 20-seitiges Booklet mit Kritiken aus der Entstehungszeit des Films sowie Informationen rund um die Restaurierung, die Einspielung der Musik und manches mehr.

KABEL EINS BEWERTUNG

Ein optimal restaurierter Klassiker, an dem Stummfilmfreunde ihre Freude haben werden. (kabeleins.de / map)

Heimkino-Facts

Anbieter: absolut MEDIEN / arte Edition
Erhältlich als: DVD, Blu-ray Disc
Veröffentlichung: 20. März 2020

Film Details

LandDeutschland
Länge80 Minuten
AltersfreigabeFSK: Infoprogramm
Produktionsjahr1924