Überleben in ...

Linktipps zu Überleben in...Berlin

Was tun in Berlin?

Mit dem Trabi durch die Stadt düsen, auf den Spuren der Berliner Mauer wandeln oder ein Grillboot mit.

Berlin Dom, Fernsehturm, Riesenrad
Der Berliner Dom, der Fernsehturm und das Riesenrad bei Nacht © dpa

"Überleben in ..." blickt hinter die Kulissen von Berlin. Moderatorin Kathy Weber berichtet von den schönsten Locations in der Bundeshauptstadt, u. a. einem Hochseilgarten in Berlin Mitte, dem skurrilsten Hotel Deutschlands, der Dachterrasse des Park Inn Hotels am Alexanderplatz oder dem ehemaligen Gebäude des Flughafens Tempelhofs. Und dazu gibt es wie immer packende Geschichten und praktische Insidertipps rund um Shopping und Party.

Trabi Safari

Der Trabi und Berlin gehören einfach zusammen, deswegen sollte man eine Sightseeing–Tour mit einer Fahrt in dem Kultobjekt unbedingt verbinden. Die Trabi Safari-Tour ist ein absolutes Highlight. Nach kurzer technischer Einweisung in die „Geheimnisse“ der Viergang-Revolver-Handschaltung dürfen Sie sogar selbst an das Steuer des 26 PS Starken Gefährts. In einer geführten Tour geht's dann gemütlich durch die Straßen der Hauptstadt. Voran fährt ein Guide, der interessante Geschichten über Berlin erzählt. Der Clou: Seine Erklärungen hören Sie über die Lautsprecher der Radioanlage live mit. Zum krönenden Abschluss gibt's für jeden Teilnehmer den Trabi-Führerschein.

trabi-safari.de

Grillboot

Los geht's zur schwimmenden Grillparty. Auf der Spree oder auf dem Wannensee können Sie sich die crazy Grillboote ausleihen und ein Barbecue auf dem Wasser veranstalten. Die Boote bieten Platz für zehn Leute und kosten je nach Wochentag und Uhrzeit ab 35 Euro pro Stunde. Für das Grillset müssen Sie einmalig 45 Euro zahlen -  ein fairer Preis für die Grillparty der besonderen Art.

www.grill-boot.de

Die „Mauer App“

28 Jahre, zwei Monate und 28 Tage trennte die Berliner Mauer Ost und West. Heute stehen in Berlin nur noch einige Reste. Doch wo genau stand die Mauer? Die App "Die Berliner Mauer" gibt kostenlos die Antwort. Die Bundeszentrale für politische Bildung hat diese absolut informative App entwickelt.  Der Mauerverlauf wird auf einer interaktiven Karte dargestellt. An historisch bedeutsamen Orten zwischen Brandenburger Tor und Potsdamer Platz sind Fotos, Audio- und Videoclips sowie Texte zum Thema hinterlegt. Die Mauer-App ist der ultimative interaktive Reiseführer für die Hosentasche.

IOS: itunes.apple.com

Androide: play.google.com

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook