Die Super-Heimwerker

Super-Heimwerker im Porträt

Sascha Wolf

Die Super-Heimwerker Tommo, Ken, Sascha und Daniel sind wieder im Einsatz
Die Super-Heimwerker Tommo, Ken, Sascha und Daniel sind wieder im Einsatz © kabel eins

Geboren 18. Juli 1973 in Leverkusen. Dort wohnt er noch immer.

Sascha ist ein richtiger Vollbluthandwerker. Das hat er bereits mit sieben Jahren bewiesen, als er sich mit Papas Cuttermesser beim Teppichverlegen fast den Finger abgesäbelt hat. Wer meint, dass ihn das abgeschreckt hätte, irrt. Bei einem Schülerpraktikum als Büroangestellter hat der damals 16-Jährige schnell gemerkt: Ich baue lieber einen Schreibtisch, als dass ich den ganzen Tag daran sitze.

Nach der Schule ist er auf der Suche nach einer Ausbildung und macht zunächst seinen Elektroinstallateur. Sein Interesse am kreativen und vielseitigen Arbeiten bringt ihn bald zum Fernsehen. Dort kümmert er sich um Innenausbau, Schreinerarbeiten, Licht- und Raumdesign. Er macht mit bei "SOS - Do-it-yourself" (ProSieben) und "Neu für Null" auf kabel eins.
Sogar im finnischen Fernsehen war Sascha schon zu sehen. Dort allerdings als Trainer und Coach seines Lieblingsvereins Bayern 04 Leverkusen. Wäre er nicht unter die Handwerker gegangen, hätte Sascha nämlich gerne sein Leben in kurzen Hosen kickend auf dem grünem Rasen verbracht. Nach einer Beinverletzung hieß für den damals 18-jährigen aber dann: Bye, Bye Ballack & Co.

Ansonsten ist der überzeugte Ruhrpottler auf fast jedem Sportgerät der Welt zu Hause: Skifahren, Segeln, Surfen…

Und wenn er doch mal zu Hause ist, dann kocht er gerne für seine Lebensgefährtin, mit der er seit 2006 eine eigene Firma für Innenausbau hat.

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook