Sons of Anarchy

Linktipp

Episoden

Verrat

Jax will Tig an Damon Pope ausliefern - im Gegenzug für die Dokumente in Bezug auf Charming Heights. Taras Pläne reifen, einen Job in Oregon anzunehmen, um ihre Kinder in Sicherheit zu bringen. Otto setzt ein deutlich...

Alles zur Folge

Galerien

Sons of Anarchy

"Sons of Anarchy": Drama ganz wie bei Shakespeare

Mit "Sons of Anarchy" gelang Kurt Sutter 2008 ein echtes Serien-Highlight und auch Charlie Hunnam feierte seinen großen Durchbruch. Thematisch orientiert sich die Handlung an William Shakespeares "Hamlet". Der Stoff wird allerdings modern und mit viel Action aufgearbeitet. Kritiker und Fans sind absolut begeistert.

Shakespeares Einfluss auf die Serie

Dass Shakespeares Werke noch heute Bedeutung haben und der Stoff noch immer aktuell ist, beweist "Sons of Anarchy". Produzent Kurt Sutter orientierte sich locker an "Hamlet" und dem Konflikt zwischen dem amtierenden König und seinem Stiefsohn. Hamlets Onkel besteigt in dem Stück den Thron, nachdem er seinen eigenen Bruder ermordete. Die Geistererscheinung seines Vaters motiviert Prinz Hamlet zu seiner blutigen Rache. Ähnlich fällt die Handlung bei "Sons of Anarchy" aus.

Charlie Hunnam in der Serie Sons of Anarchy
Die Handlung von "Sons of Anarchy" orientiert sich an Shakespeares Drama "Hamlet". © Facebook - SonsofAnarchy

Jackson "Jax" Teller ist zu Beginn von "Sons of Anarchy" der Vizepräsident des Motorradclubs, der von Stiefvater Clay Morrow geleitet wird. Unter seiner Führung laufen viele krumme Geschäfte, die er mit einer clubgeführten Kfz-Werkstatt tarnt. Unter anderem verdienen die Biker aber ihr Geld mit Begleitschutzleistungen für Lkw-Transporte oder Schutzgelderpressungen sowie illegalem Waffenhandel. Sie arbeiten eng mit der Real Irish Republican Army zusammen. Die Behörden werden zwar auf die Machenschaften des Clubs aufmerksam und ermitteln, können ihnen aber erst mal nichts nachweisen.

Jax und Clay geraten immer wieder aneinander, da der Vize die Arbeitsweise des Chefs nicht gutheißt. Als Clay angeschossen wird, bringt Jax ihn ins Krankenhaus und übernimmt schließlich die Führung. Damit will sich der gestürzte Club-Präsident aber nicht abfinden und sinnt auf Rache. Letztlich richtet Jax seinen Rivalen vor den Augen des gesamten Clubs hin.

Zu den einzelnen Figuren im Folgenden mehr.

Der Hauptcharakter bei "Sons of Anarchy": Jackson "Jax" Teller

Zunächst scheinen Jax, gespielt von Charlie Hunnam, und sein Stiefvater Clay ganz gut miteinander auszukommen. Jax' Mutter heiratete den Biker, nachdem ihr Mann gestorben war. Doch die Geburt seiner Söhne Abel und Thomas verändert Jax. Er kann die kriminellen und skrupellosen Machenschaften seines Stiefvaters nicht mehr gutheißen. Ein Manifest seines Vaters dient ihm als eine Art moralischer Kompass. Darin beschreibt er, wie der Motorradclub "Sons of Anarchy" oder "Sons of Anarchy Motorcycle Club Redwood Original", wie der Club eigentlich heißt, in die Kriminalität abgerutscht ist. Jax versucht, das zu ändern und einen legalen Geschäftszweig zu gründen.

Hauptcharakter Jackson Jax Teller in Sons of Anarchy
Im Verlauf von "Sons of Anarchy" wird Jax immer mehr zu dem, was er eigentlich hasst. © Facebook - SonsofAnarchy

Allerdings hat der "Sons of Anarchy"-Hauptcharakter auch eine brutale Seite. Die kommt zum Vorschein, als sein Sohn entführt wird. Im Verlauf der Serie entwickelt sich Jax immer mehr zu einem skrupellosen und berechnenden Mann, ähnlich wie sein Stiefvater. Den lässt er nur so lange am Leben, wie er ihm nützlich ist. Am Ende übertrifft er Clay sogar und schreckt nicht einmal vor der Ermordung seiner eigenen Mutter zurück. In der letzten Folge gelingt es Jax, den Wunsch seines Vaters zu erfüllen und die kriminellen Geschäfte des Clubs zu beenden. Da er mit seinen Taten nicht leben kann, begeht er schließlich Selbstmord. Wie bei Shakespeares "Hamlet" sind am Ende alle wichtigen Figuren tot.

Clarence "Clay" Morrow

Clay alias Ron Perlman ist zunächst der Anführer der "Sons of Anarchy" und Jax' Stiefvater. Sein brutales Wesen schreckt nicht vor Korruption oder Gewalt zurück. Er ist allerdings nicht immer ein Monster. Wird er um Hilfe gebeten, gewährt er diese oft. Außerdem setzt er sich dafür ein, Drogen und Prostitution aus seiner Heimatstadt Charming fernzuhalten. Durch seine starke Arthritis in den Händen wird Clay immer wieder mit Cortison behandelt.

Seine Frau Gemma darf zwar offiziell nicht in den Club – der ist immerhin nur für Männer –, zieht allerdings im Hintergrund zusammen mit Clay die Fäden. Als er sie jedoch verprügelt, trennt sie sich von ihm. Langsam, aber sicher verliert der Club-Präsident jeglichen Rückhalt. Nachdem er angeschossen und von Jax abgesetzt wird, verbündet er sich mit dem Gallindo-Kartell und intrigiert gegen seinen Stiefsohn. Der schiebt Clay den Mord an Damon Pope in die Schuhe, weshalb er im Gefängnis landet. Nachdem er mit Hilfe der IRA entkommt, wird er von Jax hingerichtet.

Gemma Teller Morrow

Als Ehefrau von Clay und Mutter von Jax hält Gemma, verkörpert durch Katey Sagal, die "Sons of Anarchy" zusammen. Ähnlich wie Clay schreckt sie vor nichts zurück, damit sie ihre Ziele erreicht, will Jax aber aus jeglichem Ärger heraushalten. Der wendet sich zum ersten Mal gegen seine Mutter, als die unter Drogeneinfluss einen Unfall hat, bei dem Jax' Sohn Abel leicht verletzt wird. Jax zwingt sie dazu, eine Falschaussage gegen Clay zu machen – tut sie es nicht, wird er ihr den Umgang mit ihren Enkelkindern verbieten. Nach ihrer Trennung von Clay fängt sie etwas mit Zuhälter Nero Padilla an.

Katey Sagal als Gemma Teller Morrow in Sons of Anarchy
Gemma ist zwar mächtig, muss sich am Ende aber ihren Taten stelle und wird zur Verantwortung gezogen. © Facebook - SonsofAnarchy

Aufgrund falscher Informationen tötet Gemma schließlich ihre Schwiegertochter Tara, beschuldigt allerdings einen Mann aus der chinesischen Crew von Henry Lin. Jax ruft einen Rachefeldzug gegen die Triade aus, findet allerdings später heraus, wer Tara wirklich ermordet hat. Gemma flieht daraufhin, wird am Ende aber von ihrem Sohn gestellt und im Garten ihres Elternhauses von ihm erschossen.

Auszeichnungen und Nominierungen

"Sons of Anarchy" wurde 2010 bei den "TCA Awards" als bestes Drama nominiert. Ein Jahr später gewann Katey Sagal für ihre Darstellung der Gemma einen "Golden Globe". 2012 wurde "Sons of Anarchy" mit einem "Screen Crush Award" ausgezeichnet. Bei den "5th Critics' Choice Television Awards" ging Charlie Hunnam als bester Schauspieler ins Rennen, gewann allerdings nicht.

Fazit: "Sons of Anarchy" ist eine beeindruckende Serie, die die mitunter finsteren und kriminellen Machenschaften einiger Motorradclubs zeigt. Außerdem wird hier Shakespeares "Hamlet" in etwas abgewandelter Form inszeniert. Die Charaktere wirken zwar oft skrupellos, erweisen sich aber als vielschichtig und – trotz ihrer Brutalität – oft als sympathisch.

Facebook