Schluss mit Hotel Mama

Nesthockern Beine machen

Das Konzept der Sendung

Ja – es gibt sie noch: erwachsene junge Menschen, die ihr Leben als Nesthocker einfach zu schön finden, um es aufzugeben. Wieso auch? "Hotel Mama" bietet schließlich allen Komfort den es für ein Leben braucht.

Schluss mit Hotel Mama! Den jugendlichen Nesthockern wird von den Coaches And...
Schluss mit Hotel Mama! Den jugendlichen Nesthockern wird von den Coaches Andreas Büdeker, Peter Paul Gardosch und Jana Ina Zarella Beine gemacht. © Kabel eins

Essen gibt's von Mutti gekocht, die Wäsche ist gewaschen und gebügelt, und der Zimmerservice lässt kaum Wünsche offen. Hotel Mama hat das, wovon manches Luxushotel nur träumen kann: 24 Stunden all inclusive - und das auch noch kostenfrei.

Erfreulich für den Nesthocker, ärgerlich für die Eltern. Die Kehrseite der Medaille: Mama und Papa haben kaum Zeit für sich selbst und kämpfen mit einem dicken Loch in der Haushaltskasse.

Wer nicht hören will, muss fühlen

Auch in "Schluss mit Hotel Mama - Die WG" geht es um genau solche Nesthocker und um genau solche Eltern. Hier gilt: Wer nicht hören will, muss fühlen. Von einem Tag auf den anderen nimmt ihr dreistes Nesthocker-Dasein ein jähes Ende. Elmar (22), Philipp (18), Gina-Maria (20), Zafer (23) und Max (23) werden von ihren Eltern vor die Tür gesetzt und in eine "betreute" WG gesteckt.

Dort sollen die fünf Faulpelze lernen, endlich auf eigenen Beinen zu stehen und ihr Leben selbst zu finanzieren. Plötzlich heißt es Waschen, Putzen, Kochen, Geld verdienen – ein hartes Los für die verwöhnten Dauerkinder aus "Schluss mit Hotel Mama - Die WG". 

Drei Coaches machen den Teenies Beine

Arbeiten war für die unmotivierten Jugendlichen bislang kein Thema. Damit sich das ändert, werden sie während der WG-Zeit von einer Coaching-Jury unterstützt: Motivationstrainer Andreas Büdeker (46) will den Nesthockern Beine machen. Persönlichkeitstrainer Dr. Peter Paul Gardosch (52) gibt Ihnen Tipps, wie sie im Berufsleben Fuß fassen können, und Styling-Expertin Jana Ina Zarella (32) sorgt dafür, dass sie optisch nicht aus dem Rahmen fallen.

Die Bilanz

In der achten und letzten Folge zeigt kabel eins die Jugendlichen in ihrem Leben nach der WG-Phase - und zieht Bilanz: Wer ist inzwischen in eine eigene Wohnung gezogen? Wer hat einen festen Job? Und wer hat insgesamt die größten Fortschritte gemacht? Der Gewinner bekommt eine Wohnung in der Stadt seiner Wahl ein Jahr lang mietfrei gestellt.

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook