Rosins Restaurants

Interview mit Besitzerin Silke und ihrem Team

Kochis Wirtshaus - Der Tag danach

Silke Kochis Wirtshaus

Frage: Was hat sich seit dem Besuch von Frank Rosin in Deinem Restaurant bei Euch verändert?

Silke: Wir verzeichnen generell eine höhere Frequenz an Gästen, auch bei schlechtem Wetter. Ich fühle mich besser und sehe optimistisch in die Zukunft.
Conny: Man merkt: Es geht aufwärts, es kommen mehr Leute. Silke hat sich auch zur Chefin entwickelt. Sie macht mehr Ansagen und auch wenn ihr etwas nicht passt, dann sagt sie das auch. Und sie sagt öfters zu mir, ich soll mal den Mund halten... (lacht)
Rene: Seit ich in Königsbrunn bin, merken Tanja und ich einfach, dass man wieder etwas zu tun hat. Man weiß wieder, wofür man arbeitet. Das war im Ratskeller vorher nicht der Fall, vor allem, weil man dort noch die finanziellen Sorgen hatte. Mittlerweile haben wir eine Wohnung gefunden, die wir ab August beziehen können. Auch Tanja geht es besser.

Was ist am Tag nach der Ausstrahlung im Restaurant passiert?

Silke: Bei uns war die Hölle los. Wir haben schon eine Menge Vorbestellungen für die nächsten Wochen. Wir organisieren gerade Personal, um auch gut aufgestellt zu sein. Am Vormittag nach der Sendung hat das Telefon ununterbrochen geklingelt.
Conny: Da hätte ich ein Headset gebraucht! Ich bin ja permanent zum Telefon gerannt. Das war echt uferlos, wir haben nur gearbeitet und sind nur gelaufen.
Rene: Nach der Ausstrahlung vom Ratskeller haben wir über facebook viele Einträge erhalten, leider auch negative. Aber nach der Sendung vom Kochis haben wir viel positive Resonanz bekommen, auch viel von früheren Stammgästen aus dem Ratskeller, die hierherkommen wollen.

Was war im Nachhinein für Euch das wichtigste/schönste/verrückteste Erlebnis im Zusammenhang mit den Dreharbeiten?

Silke: Ich habe mich so sehr gefreut, als Frank auf einmal vor meiner Tür stand! Ich dachte: „Das ist ja der Hammer!“ Und ich fand es toll, dass Frank an der Sauberkeit unserer Küche nichts auszusetzen hatte.
Conny: Eigentlich fand ich alles toll, wir sind mit allen gut ausgekommen.
Rene: Beim Ratskeller war es natürlich alles traurig, klar. Die Insolvenz ist soweit durch und wird abgewickelt. Aber hier im Kochis war der Dreh zwar stressig, aber eine tolle Erfahrung!

Wie hast du die Sendung empfunden?

Silke: Am Anfang hatte ich ein mulmiges Gefühl, aber dann hat sich das alles gewandelt. Man kann es kaum beschreiben. Ich habe fast wieder geheult, weil das alles hochkam. Aber: Wir hatten den Biergarten voll und die Gäste haben immer wieder zwischendurch geklatscht, einfach Wahnsinn! Und alle haben uns gelobt, das war geil! Viele haben uns auf facebook geschrieben, dass sie uns sympathisch finden und uns gerne besuchen wollen.
Conny: Die Gäste haben oft gelacht und viele haben mich gefragt, ob ich Autogrammkarten hätte! Sie meinten, ich hätte das toll gemacht. Insgesamt hat mir die Sendung sehr gut gefallen.

Wie hat sich die Zusammenarbeit mit Rene entwickelt?

Silke: Sehr gut. Wir hocken ja fast den ganzen Tag aufeinander, aber in die Haare gekriegt haben wir uns nicht. Wir sind ein super Team und passen vom Typ her einfach zusammen. Viele Gäste sagen zu mir: Lass den Koch bloß nicht gehen!
Conny: Rene arbeitet ruhig, es gibt keinen Stress. Parallel haben wir noch einen Aushilfskoch gefunden.
Rene: Mir geht’s auch super. Ich arbeite viel, aber es gibt keine Probleme.

Schon gesehen?

Kommentare

Tipp: kabel eins Doku

Rosin bei The Taste

Facebook