Restaurant Startup

Bayrische Tapas

Die Macher: Robert (52, Foto rechts) und Joachim (56, links) aus München

Das Konzept: Robert ist selbständiger Malermeister und ein bayrisches Urgestein, sein Freund Joachim ist gebürtiger Kölner, der seinen Job als Banker vor 13 Jahren an den Nagel gehängt hat. Seitdem ist er in der Gastronomie tätig. Jetzt wollen beide gemeinsam durchstarten und ein „Running Bavarian Schmakerl“-­Lokal eröffnen. Ihr Kredo: Sie möchten, dass die ganze Welt die Vielfalt der bayrischen Küche in kleinen Häppchen in wenigen Stunden genießen und kennen lernen kann. Diese soll in Form von bayrischen Tapas geschehen. Ob es für so etwas überhaupt einen Markt gibt, wollen sie zunächst in einem regulären Restaurant ausprobieren, bevor sie in eine Running Schmakerl-Theke investieren.

Schon gesehen?

Abenteuer Leben am Sonntag

So kommen dir Rillen in die Schallplatte

Die Schallplatte ist für Liebhaber noch immer das ideale Medium für den Musikgenuss. Wir zeigen Ihnen, wie die Rillen mit Musik auf Vinyl gepresst werden und warum eine deutsche Firma damit heute noch ein hervorragendes Geschäft macht.

Zum Video

Facebook