Mein Zuhause, Dein Zuhause

Fragen und Antworten aus Neu für Null

Frag die Wohnprofis

DIE WOHNPROFIS VOLKER HARZDORF UND MICK WEWERS HABEN EINE AUSWAHL DER BESTEN ZUSCHAUERFRAGEN BEANTWORTET. 
SIE WOLLEN AUCH RENOVIEREN, BRAUCHEN ABER NOCH TIPPS VON DEN PROFIS? VOLKER HARZDORF UND MICK WEWERS BEANTWORTEN IHRE FRAGEN!

                  

Neu für Null - Sie wollen auch renovieren, brauchen aber noch Tipps von den P...
Neu für Null - Sie wollen auch renovieren, brauchen aber noch Tipps von den Profis? Die Wohnprofis Volker Harzdorf und Mick Wewers beantworten Ihre Fragen! © kabel eins
IHRE FRAGEN VOLKERS UND MICKS ANTWORTEN

Manuela und Thorsten Drewes:

Unsere Wohnung hat einen langen weißen Korridor, 2 Meter breit und 5 Meter lang mit einer offenen Holztreppe (linksseitig) welche in das erste Obergeschoss zu den Schlafzimmern führt. Gegenüber der Eingangstür liegt ein Rundbogen der ins Wohnzimmer geht. Ich habe versucht in den weiß angestrichenen Korridor ein orangefarbenen Streifen zu pinseln, was etwas schief ging, da hier eine Strukturtapete (sieht aus, wie große 0,5 mm Punkte) angebracht ist. Meine Frage ist nun welche Möglichkeit habe ich hier etwas Farbe rein zu bekommen? In unserer Rumpelkammer hat sich einiges gesammelt, wie z.B. Holzleisten, ein weißer Stoff von IKEA, Kissen kunterbunt, weiße Bilderrahmen 10 cm x 10 cm... vielleicht kann man damit was machen?

Hallo Familie Drewes,

so ganz habe ich leider nicht verstanden, weswegen der Versuch mit dem orangenen Streifen schief gegangen ist. Nimmt die Tapete keine Farbe an? Da gäbe es entweder die Möglichkeit, den Streifen mit einer lösemittelhaltigen Vorstreichfarbe oder mit Fassadenfarbe zu grundieren, eventuell zweimal, und dann den Farbakzent zu setzen (gegebenenfalls auch zweimal). Alternativ bliebe die Möglichkeit, die Tapete in Streifenbreite abzulösen und dann die Wand direkt zu streichen. An den Schnittkanten zwischen Wand und alter Tapete könnten die Leisten (eventuell in einer anderen Farbe gestrichen) angenagelt werden.

Sebastian Hempel:

Ich würde gern ein Bettgestell selbstbauen und würde dafür gern Abfluss-/ Abwasserrohre verwenden (die Orangenen, die es bei Hornbach usw. zu kaufen gibt). Ist das möglich? Wenn ja, worauf müsste ich dabei achten? Es sollte 300 kg aushalten und die Maße 1,40 m x 2,00 m oder auch 2,00 m x 2,30 m haben. Ich bedanke mich schonmal für die Antwort.

Hallo Herr Hempel,

im Prinzip sollten die Rohre das Gewicht halten. Die sind steif genug. Das Problem sehe ich in den Eckverbindungen, beim Verbund von Gestell mit Füßen, der Befestigung der Auflage, Befestigung an einer Wand wegen der Stabilität etc. Ich arbeite lieber mit Holz, da lässt sich alles verbinden. Aber diese PVC-Rohre kann man meines Wissens nur stecken, bestenfalls kleben, und ob Klebeverbindungen 300 kg halten, wage ich zu bezweifeln. Tut mir leid, dass ich keine besseren Nachrichten für Sie habe.

Stefan:

Hallo, ich schaue regelmäßig eure Sendung. Ich würde gern wissen von welcher Marke eure Werkzeuge sind und wo man sie erwerben kann?

Hallo Stefan,

unsere Werkzeuge sind von FESTOOL. Die haben einen Online-Shop und sind nicht im Baumarkt zu erwerben.

S. Häfer:

Hallo, erstmal eine super Sendung. Meine Frage, ich habe zwei Nachtischschränkchen, leider kein Massivholz. Sie sind aus Spanplatten und dann mit einer schwarzen Folie beklebt, wie wohl bei vielen Leuten. Nun meine Frage kann ich die Schränkchen auch einfach anschleifen und dann neu lackieren? Oder soll ich sie nur mit einer neuen Folie bekleben?

Hallo,

es bleiben beide Möglichkeiten. Entweder anschleifen mit 120er Papier und dann streichen oder gleich eine Folie darüberkleben. Kommt ganz auf Ihren Geschmack an. Bei Folien sind Farben und Muster vorgegeben, aber selbst Lackfarben kann man sich bis zum gewünschten Ton selbst mischen.

Weitere Fragen und Antworten gibt es hier:

Seite 2

Seite 3

Top-Themen

Kommentare

Facebook