Mein neues Auto

Der Auto-Experte im Porträt

Werner Rupprecht

So einen TÜV-Prüfer wünscht sich jeder: Sympathisch, offen, immer einen locke...
So einen TÜV-Prüfer wünscht sich jeder: Sympathisch, offen, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen © kabel eins

So einen TÜV-Prüfer wünscht sich jeder: Sympathisch, offen, immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, aber wenn es um die Sicherheit des Autos geht ohne Kompromisse. Der Berliner Werner Rupprecht lässt in seinem Berufsalltag keinen Kunden darüber im Unklaren, was mit dessen Auto los ist. Freundlich und verständnisvoll gibt der Prüf-Ingenieur ganz nebenbei auch wertvolle Tipps zum Erhalt und zur Pflege des fahrbaren Untersatzes. Denn er kennt sein Metier von Grund auf: Von 2004 bis 2008 studierte der 32-Jährige Fahrzeugtechnik und arbeitete da schon parallel beim TÜV.

Auch in seiner Freizeit beschäftigt er sich mit mobiler Technik, aber durchaus ungewöhnlich: Werner Rupprecht hat ein Faible für alte Autos, steht auf großvolumige Ami-V8 und dreht gerne mal ein paar Runden auf seiner Harley Davidson. Der Berliner ist ein außergewöhnlicher Charakter, der als "Auto-Profi" bei kabel eins ein bisschen Berliner Schnauze mit in die Fahrzeugsuche bringt. Die Hilfesuchenden, die sich bei "Mein neues Auto" an den Diplom-Ingenieur wenden, können sich auf jeden Fall auf sein Urteil verlassen, egal ob sie ein amerikanisches Muscle-Car suchen oder einen Ape-Kleinsttransporter.

Schon gesehen?

Achtung Kontrolle!

Sturz von der Brücke

In Berlin ist die Bundespolizei auf Streife und wird zu einer jungen Frau gerufen, die von der Warschauer Brücke gefallen ist. Wie kam es zu diesem Unfall?

Zum Video

Kommentare

Facebook