Mein Lokal, Dein Lokal

Jochen Kramb ist Restaurantleiter in der

Villa Sayn

Beste Zutaten und kulinarische Leidenschaft in toskanischem Ambiente.

Villa_Sayn

Lage

Das Hotel-Restaurant "Villa Sayn" liegt im idyllischen Bendorf-Sayn nahe Koblenz. Dr. Brosius kaufte 1862 das Grundstück und errichtete dort ein "Asyl für Gehirn- und Nervenkranke". Menschenfreundliche Behandlung, genügend Ruhe, eine Wohlfühlatmosphäre und eine "liberale Diät", bestehend aus liebevoll zubereiteten hochqualitativen Zutaten waren sein Credo zur Behandlung der Patienten. Seit 1998 ist die Villa Sayn ein kleines exklusives Hotel und Restaurant. Das Team orientiert sich auch heute noch an den Ideen von Dr. Brosius. Beste Zutaten, Leidenschaft in Küche und Service, eine individuelle Gastlichkeit, sollen in der toskanisch eingerichtete Villa den Gast kulinarisch verzaubern und so Genuss zur Therapie werden lassen.

Während das Hotel über 17 stilvoll eingerichtete Doppelzimmer verfügt, lädt das Restaurant mit verschieden, farblich und stilistisch, eingerichteten Sälen ein. Der Dr. Brosius Raum, benannt nach dem Erbauer der Villa Sayn, verfügt über 30 Plätze, ist im Villenstil gehalten und grün dekoriert. Der im mediterranen Stil eingerichtete Raum "La Toscana" verfügt über 55 Plätze. Hinzukommen noch 20 Bistroplätze, einen Außenterrasse sowie der historische Weinkeller in dem auch Zigarren- oder Weinabende stattfinden.

Preise

Das Restaurant teilt sich in Restaurant- und Bistrobereich mit zwei verschiedenen Karten. Die eher hochpreisige Restaurantkarte spricht dabei mehr gehobenes Klientel an. Besonders beliebt ist das Drei-Sayn-Menü für 38 Euro, bestehend aus einer Vorspeise (z.B. Carpaccio von der Honigmelone mit geräucherter Flugentenbrust), einem Hauptgang (beispielsweise eine Dorade Royal auf Pinienkernrisotto) und einer Nachspeise, wie Himbeersorbet oder Passionsfrucht Panna Cotta. Für 55 Euro kann man aus dem Drei-Sayn ein Fünf-Sayn-Menu machen mit zusätzlichem 3erlei Süppchen und 3erlei Käse. À la carte bekommt man schon für 13 Euro ein Gänseleberparfait oder ein Maronensüppchen für 7 Euro. Als Zwischengang fällt die Wahl auf Jakobsmuscheln (17 Euro) oder Riesengarnelen für 16 Euro. Vegetarier können sich ihre Gaumen mit Bandnudeln mit Herbsttrüffeln (19 Euro) verwöhnen lassen. Fischfreunde treffen mit dem Filet vom Zander mit Sauerkrautroulade an Rieslingsauce für 26 Euro die richtige Wahl. Wer saftiges und zartes Fleisch zugleich bevorzugt, sollte die rosa gebratene Entenbrust mit Cassissauce, pikanten Grießklösschen und glasierten Zuckerschoten für 27 Euro wählen oder sich vom Rinderfilet mit Trüffelschaum, Kartoffel-Sellerie-Pürree mit frischen Herbsttrüffeln für 31 Euro verzaubern lassen. Als süße Versuchungen locken zum Abschluss feine Kreationen, wie Orangentarte (7 Euro), Geeister Cappuccino (6 Euro) oder "Himbeer und Champagner" für 9 Euro.

Wer es ebenso fein, aber preisgünstiger haben möchte, entscheidet sich für günstigeren Gerichte auf der Bistrokarte.

Der Gastgeber

Jochen ist Restaurantleiter in der "Villa Sayn". Der 31-Jährige ist gelernter Hotelfachmann und Diplombetriebswirt. In der "Villa Sayn" arbeitet er seit Februar 2013. Die Hingabe zum Beruf ist seine Hauptmotivation im stressigen Berufsalltag. Außerdem ist er stolz darauf, mit einem jungen dynamischen Team voller Motivation, jeden Tag aufs Neue seine Gäste zu verwöhnen und zu begeistern. In seiner Freizeit interessiert sich der Weinliebhaber für Fussball und Surfen und reist auch gerne.

Kontakt

Hotel Restaurant Villa Sayn
Koblenz-Olper-Str. 111
56170 Bendorf
Telefon: +49 2622 94490
http://www.villasayn.de  
info@villasayn.de

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook