Mein Lokal, Dein Lokal

Markus Beyer leitet das

Q-West

Tagsüber Mensa, abends Restaurant

Q-West

Markus Beyer ist Betriebsleiter des "Q-West". Zuvor arbeitete der gelernte Koch für die "Alex"-Kette und im Eventbereich im Phantasialand. Wenn es im Q-West stressig wird, hilft er gerne in der Küche aus.

Das Restaurant "Q-West" ist ein Ganztagskonzept der Uni Bochum. Tagsüber steht es den Studenten als Mensa zur Verfügung und abends wechselt es zu einem "normalen" Restaurant. Das "Q-West" gibt es seit knapp vier Monaten. Mittags gehen in den Semestermonaten bis zu 800 Essen über den Tresen. Sobald die Tische für das Abendgeschäft eingedeckt sind, kommen Studenten sowie Professoren in das angenehme schlichte Lokal, um Burger oder einen reichhaltigen Salat zu essen.

Lage

Das Q-West liegt mitten auf dem Unigelände der Ruhr Universität Bochum und gehört zum AKAFÖ, dem Akademischen Förderungswerk. Die Uni liegt im Stadtteil Bochum-Querenburg. Als Dienstleistungsunternehmen ist es für etwa 60.000 Studierende und die Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum , Hochschule Bochum , der ev. FH RWL, der TFH Bochum, der Fachhochschule für Gesundheit und der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen zuständig. Neben dem "Q-West" betreibt das AKAFÖ noch weitere Gastrotomien auf dem Campus. Z.B die Strandbar, die direkt neben dem Q-west liegt. Das Q im "Q-West" kommt daher, da das Universitätsgelände nach Buchstaben aufgeteilt ist und es im Bereich Q liegt. Das Gebäude wurde 2007 als Übergangsmensa während der Umbauarbeiten der Hauptmensa errichtet.

Preise

Für Studierende gelten weitreichende Preisermäßigungen: Das Frühstücksbuffet mit Kaffee "ohne Ende" kostet nur 7,50 Euro statt 9,50 Euro, abends bekommen Studierende 15 Prozent Rabatt auf die Preise. Mittags sind in der 300 Plätze fassenden Gastronomie schon rund 800 Mahlzeiten frisch zubereitet und verkauft worden - eine echte Entlastung für die in Stoßzeiten an ihre Kapazitätsgrenze stoßende Hauptmensa.

Die Abendkarte liegt im unteren Preissegment, auch ohne Studierendenrabatt. Vorspeisen gehen ab 3,90 Euro los. Die Ofenkartoffel mit Salat bekommt man für 5,50 Euro. Wer es etwas deftiger mag kriegt Mozzarella Sticks und Chili-Käse-Poppers mit Salsa und fruchtigem Dip für 4,80 Euro. Unter den Hauptspeisen gibt es Klassiker wie ein paniertes Schweineschnitzel oder Hähnchenschnitzel mit feuriger Soße, Pommes und kleinen Salat für 9,80 Euro. Der Renner im Q-West ist der BBQ's Best (Burger), der mit Criss Cuts serviert wird und 7,50 Euro kostet. Den Abend kann man dann mit "Süßen Sünden" ausklingen lassen. Der hausgemachte Schokokuschen mit flüssigen Kern und Vanilleeis bekommt man für 3,80 Euro.  Neben diesen Gerichten bekommt man natürlich auch Pizza, Flammkuchen oder knackige Salate.

Der Gastgeber

Markus ist Betriebsleiter des Q-West. Zuvor arbeitete der gelernte Koch für die „Alex“ Kette als Geschäftsführer in Potsdam und im Eventbereich im Phantasialand. Wenn es im Q-West stressig wird, hilft er gerne in der Küche aus. Markus lebt mit seiner Freundin in Essen und pendelt jeden Morgen nach Bochum. Er ist ein lebensfroher und kommunikativer Typ. In seiner Freizeit geht er gern zu Schalke04.

Kontakt

Q-West
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
0234 32-110 10

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook