Mein Lokal, Dein Lokal
Do 17.03.2016, 18:00

"Sunnegg", Südtirol

Drei Tage lang konnte Alexander (34) seine Konkurrenten unter die Lupe nehmen. Heute steht der Koch im "Sunnegg" wieder selbst am Herd und startet einen Angriff auf die Siegertrophäe. Am Rande der Stadt Brixen erwarten die vier Gastronomen ausgeklügelte Südtiroler Speisen und eine Wohlfühloase inmitten der Weinberge. Ob Alexander der Sprung an die Spitze gelingt?

Alexander Thaler (34 J.), Inhaber & Koch

Im Restaurant „SUNNEGG“ schwingt Alexander Thaler den Kochlöffel. Der Familienbetrieb bietet seinen Gästen hauseigenen Wein und frische regionale Produkte, verfeinert durch Alexanders kulinarische Kniffe. Wo das Gasthaus früher auf traditionelle gut bürgerliche Küche setzte, finden die Besucher heute moderne innovative Gerichte. Das „SUNNEGG“ ist außerdem Mitglied in der „Gruppe Südtiroler Gasthäuser“, was einen alljährlichen Qualitätscheck mit sich bringt. Trotz seiner gut gelaunten Art ist die Kontrolle von Perfektionist Alexander aber immer noch die schwierigste Hürde, die jedes Gericht aus seiner Küche überstehen muss.

Lage

Wie der „Hofkeller“ liegt auch das „SUNNEGG“ vor den Toren der Stadt Brixen. Nur zwei Kilometer trennen die kulinarische Einrichtung vom Stadteingang und trotzdem finden sich die Gäste direkt in einem beeindruckenden Panorama wieder. Die Hauptstadt des Eisacktals ist umgeben von zahlreichen Weinbergen, in denen sich auch das „SUNNEGG“ befindet. Das Restaurant sah in seinen Anfangszeiten aus wie ein großes Eck und bekam in Kombination mit seiner Lage auf der Sonnenseite Brixens seinen heutigen Namen. Die Gäste können hier auf der schönen Sonnenterrasse entspannen oder die Kulinarik in einem der beiden Gasträume genießen.

Preise

Die Karte des „SUNNEGG“ ist im Vergleich zur Konkurrenz relativ klein gehalten, überzeugt aber mit wechselnden saisonalen Gerichten. Zu Beginn können die Gäste für 14,00 € mit Tatar vom einheimischen Jungrind starten. Bei den Hauptspeisen können die Gäste zwischen den traditionellen Fleischgerichten wie Bratl vom Wipptaler Berglamm für 17,50 € und Hirschkotelette auf Molundersauce für 18,50 € wählen. Dabei bietet das Restaurant mit dem gratinierten Rindsfilet mit frischen schwarzen Trüffeln (28,00 €) aber auch eine echte Besonderheit und bleibt damit seinem Motto, traditionelle Gerichte mit modernem Pfiff zu versehen, treu. Zum Abschluss des Abends empfiehlt sich eines der ausgeklügelten Desserts. Bei den Nachspeisen herrscht im „SUNNEGG“ ein einheitliches Preisniveau. Diese starten mit dem luftigen Ingwertörtchen ab 6,50 € und kosten bis zu 7,50 € in Form des Kastanienparfait im Baumkuchenmantel.

Gastgeber

Alexander ist im „SUNNEGG“ nicht nur Inhaber und Chef des Hauses, sondern gleichzeitig auch der Macher in der Küche. Der gelernte Koch hat sein ganzes Leben in der Gastronomie verbracht und lebt seinen Beruf mit vollem Herzen. Unterstützt wird er dabei auch von seiner Familie, die wie er untrennbar mit dem „SUNNEGG“ verbunden ist. Seit drei Generationen steht die Familie Thaler in Brixen für Gastlichkeit und Herzlichkeit und mit den beiden Töchtern von Alexander und seiner Frau Evi steht auch die vierte Generation schon in den Startlöchern. Der Familienvater ist außerdem Mitglied der Prüfungskommission für Jungköche und wird auch seine Mitstreiter ganz genau unter die Lupe nehmen.

Kontakt

Gasthof SUNNEGG
Weinberg-Str. 67
39042 Brixen
Italien
Tel.: 0039 0472 834 760
Fax: 0039 0472 208 357
E-Mail: gasthof.sunnegg@rolmail.net
Internet: http://www.sunnegg.com/de

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook