Mein Lokal, Dein Lokal
Di 20.09.2016, 17:55

"Rasas", Berlin

Namaste! Am zweiten Tag der "Mein Lokal, Dein Lokal"-Woche reisen die Gastronomen kulinarisch ins ferne Indien. Geschäftsführerin Shabnam Shaikh (29) serviert ihren Gästen im "Rasas" im beliebten Viertel Westend Spezialitäten aus dem Lehmofen und eine authentische indische Küche, inspiriert durch alte Familienrezepte. Ob es ihr gelingt, die anderen Gastronomen zu verzaubern?

Allgemein

Mit einem herzlichen „Namaste“ wird jeder Gast im Restaurant „Rasas“ begrüßt. Bereits seit 11 Jahren spürt man die indische Lebensart in jedem Winkel des Lokals. Durch die liebevolle Einrichtung und den Flair wird dieses Gefühl untermalt. Das Restaurant hegt eine lange Familiengeschichte, war es doch der Onkel von Geschäftsführerin Shabnam, der diese Idee damals ins Leben berufen hat. Im „Rasas“ wartet eine hochwertige, indische Küche, die teilweise noch nach Familienrezepten gekocht wird. Wer gerne beobachten möchte, wie das typische Naan-Brot im Lehmofen gebacken oder ein Samosa geformt wird, kann durch die halboffene Küche den Zubereitungsprozess verfolgen.

Online Exklusiv: Einblicke in das Restaurant "Rasas"

Rasas: ein Ausflug in die indische Küche mitten in Berlin. Das Restaurant Rasas tritt diese Woche am zweiten Tag das Rennen bei Mein Lokal Dein Lok...

Zum Video

Lage

Das „Rasas“ liegt im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf im Stadtteil Westend. Ursprünglich war Westend als reine Villenkolonie geplant, hat sich aber im Laufe der Zeit auch in ein typisch städtisches Ambiente entwickelt. Heute nennen etwa 40.000 Einwohner Westend ihr Zuhause. Der Theodor-Heuss-Platz ist in wenigen Minuten fußläufig vom Lokal zu erreichen. Er dient zum Tor der Einkaufsmeile „Reichsstraße“ und verbindet Westend durch die U-Bahn mit den umliegenden Bezirken. 

Preise

Im „Rasas“ findet man verschiedenste indische Speisen im mittleren Preissegment. Die Currysuppe „Curry Shorba“ ist für 3,60 € in der Karte zu finden. Wer lieber Appetit auf Garnelen hat kann sich diese als Vorspeise für 6,00 € zu Gemüte führen. Für den größeren Hunger warten ein „Murgh Curry“ für 9,90 € oder die Ente „Battak Curry“ für 13,90 € auf hungrige Mäuler. Auch Fischliebhaber kommen für 11,50 € – 16,50 € auf ihre Kosten und Tandoori aus dem Lehmofen ist für 13,50 € zu haben. Um den Besuch abzurunden stehen verschiedene Nachspeisen ab 3,00 € auf der Karte, wer sich nicht entscheiden kann wählt die „Gemischte Nachspeise“ für 10,00 €.

Gastgeberin

Geschäftsführerin Shabnam Shaikh wohnt seit 8 Jahren in Berlin und ist eine lebensfrohe Inderin, die ihre Gäste jeden Tag aufs Neue mit ihrer traditionellen indischen Tracht  verzaubert. Gastfreundlichkeit steht bei ihr an oberster Stelle. Seit August 2008 bereichert sie das Restaurant ihres Onkels. Mit 29 Jahren ist sie im Vergleich eine äußerst junge Geschäftsführerin, erhält aber auch tatkräftige Unterstützung durch ihren Ehemann. Wenn sie gerade einmal nicht im Gastraum umhertanzt, studiert sie Wirtschaftsinformatik und verziert sich und ihre Freundinnen mit Henna-Tattoos.

Lage

Rasas
Bayernallee 42a
14052 Berlin
030-33772941
westend@restaurant-rasas.de
http://restaurant-rasas.de/index.php/de/

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook