Mein Lokal, Dein Lokal
Mo 14.03.2016, 17:55

"Panoramarestaurant", Südtirol

Die Südtiroler Woche eröffnet das "Panoramarestaurant" in St. Leonhard. Hier bereiteten sich bereits die Weltmeister der deutschen Fußballnationalmannschaft auf das Turnier in Brasilien vor. Kann Daniel (26) seine Mitstreiter zu Beginn der Woche auch mit einer weltmeisterlichen Küche beeindrucken?

Daniel Fink (26 J.), Juniorchef im „Andreus“

Das „Panoramarestaurant“ befindet sich im Komplex des „Golf & Spa Resort Andreus“. Die Hotelanlage liegt im Örtchen St. Leonhard in Passeier, welches zur italienischen Provinz Bozen gehört. Wie der Name bereits verrät, gibt das Restaurant einen wunderschönen Panoramablick über die Berge der Region frei. Der im Jahr 2008 eröffnete Betrieb ist ein absolutes Familienunternehmen, denn alle Familienmitglieder haben ihren Platz innerhalb des Hauses gefunden. Das „Andreus“, welches seinen Namen dem Freiheitskämpfer Andreas Hofer zu verdanken hat, verfügt über insgesamt 190 Sitzplätze, die sich auf vier Stuben verteilen. Passend zu seinem modernen Interieur, welches durch helles Holz und Türkistöne besticht, finden Gäste auf kulinarischer Ebene hier traditionelle, alpenländische Küche mit einer modernen Note.

Lage

Das im italienischen San Leonardo in Passiria liegende „Andreus“  ist Teil einer Marktgemeinde mit ca. 3500 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013). Die kleine Ortschaft liegt auf einer Höhe von 689 m.ü.d.M. und grenzt an die Gemeinden Moos und St. Martin in Passeier. Zusätzlich zum Hauptort, umfasst die Gemeinde St. Leonhard die Ortschaften Walten, Schweinsteg, Prantach, Mörre, Gomion, Glaiten und Schlattach. Zu den Sehenswürdigkeiten der bis zu 98 % deutschsprachigen Ortschaft, gehören neben zahlreichen Kapellen auch das Geburtshaus von Freiheitskämpfer Andreas Hofer. Am Fuße des Jaufen besticht die Umgebung durch Natur, viele Wiesen und eine weite Berglandschaft und ist somit perfekt für den Tourismus ausgerichtet. Auch das Team der deutschen Fußballnationalmannschaft entdeckte das Hotel/Restaurant im letzten Jahr für sich und nutzte es in der Zeit der Vorbereitungsphase als Trainingslager für die Fußballweltmeisterschaft.

Preise

Auf der Speisekarte des „Panoramarestaurants“ findet man vor allem traditionelle alpenländische Gerichte,  mit einer modernen Note. Obwohl das Speisenangebot recht klein gehalten ist, finden sich Fisch-, Fleisch sowie vegetarische Gerichte auf der Karte. Bereits in der Vorspeisenauswahl, kann man zwischen kalten, warmen Vorspeisen oder einer Suppe wählen. Hier findet der Gast zum einen ein Carpaccio vom Hirsch mit eingelegten Kürbiswürfeln und Croùtons vom ‚Vinschger Paarl‘ für 15 € oder auch ein Kastanienschaumsüppchen mit gebackenen Apfel-Speckkrapfen für 8,50 €. Als Hauptgericht kann man sich für 23 € ein Karree vom Berglamm mit Melanzane-Gemüsetürmchen, Rosmarinkartoffeln und Jus von der Goji-Beere schmecken lassen. Der süße Abschluss gelingt beispielsweise mit einem lauwarmen Schokoladentartelette mit Pistazieneis, Kiwifrucht und Blattgold für 13,50 €.

Gastgeber

Der 26-jährige Südtiroler ist nicht nur Juniorchef, sondern  auch Wein- & Käsesommelier mit Leidenschaft. Daniel wurde in die Gastronomie reingeboren, ist sogar im Hotel aufgewachsen  - daher war seine berufliche Laufbahn auch immer für ihn klar. Nach seiner Hotelfachmannausbildung sowie verschiedenen beruflichen Stationen in der Schweiz und der Toskana, kehrte er als Sommelier und Juniorchef zurück ins familiäre Umfeld und hat sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. Aufgrund der günstigen Lage des elterlichen Betriebs, verbringt er seine Freizeit am liebsten mit Schwimmen, Laufen, Fahrrad fahren sowie dem Golfen. Auf dem eigenen 18-Loch Golfplatz des Hauses kann er dieser Leidenschaft besonders gut nachgehen.

Kontakt

Panoramarestaurant im Golf & Spa Resort Andreus
Kellerlahne 3a
39015 St. Leonhard in Passeier / Provinz Bozen / Italien
Fax: 0039 / 0473 49 13 30
Tel.: 0039 / 0473 49 13 31
E-Mail: info@andreus.it / marketing@andreus.it
Internet: http://www.andreus.it

Mehr Episoden im Episodenguide

Schon gesehen?

Kommentare

Facebook